News  Arbeitssicherheit  

Tödlicher Arbeitsunfall: von Lastenaufzug zerquetscht

Bei Wartungsarbeiten an einem Lastenaufzug ist am 15. März 2012 ein Monteur in Tempelhof tödlich verunglückt: Er wurde von dem herabstürzenden Lastenkorb regelrecht zerquetscht. Besonders tragisch daran: Möglicherweise hätte das Unglück vermieden werden können.


Aufzug raste in die Tiefe

Als sich das Seil des Lastenzuges löste und das zwei Tonnen schwere Gefährt in die Tiefe raste, befand sich der 37-jährige Monteur laut dem Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit (Lagetsi) im Wartungsschacht unter dem Aufzug, um dessen Hydraulikstempel auszutauschen. Doch anstatt sich in den etwa ein Meter tiefen Schutzraum zu legen, versuchte der Mann offenbar aus dem Wartungsschacht zu klettern. Weil er nicht schnell genug war, wurde der Mann zwischen Aufzug und Schachtwand eingeklemmt und regelrecht zerquetscht. Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Sein Kollege hatte mehr Glück: Er hatte sich rechtzeitig aus dem Gefahrenbereich retten können.

Der Mann hätte überleben können

Laut des Lagetsi könnte der Mann noch am Leben sein: »Hätte er sich flach auf den Boden gelegt, hätte er überlebt", sagte ein Sprecher des Lagetsi. Warum sich der Mann nicht in den Sicherheitsbereich rettete, das soll eine Untersuchung klären. Eigentlich müssen die Mitarbeiter der Aufzugsfirma regelmäßig an Arbeitssicherheitsschulungen teilnehmen und auf solche Gefahrensituationen vorbereitet werden. War dies in der Aufzugsfirma nicht der Fall, liegt offenbar ein Verstoß gegen die Arbeitssicherheit vor. Die Aufzugsfirma verweigert laut der Tageszeitung Berliner Morgenpost die Aussage.

Die Behörde überprüft außerdem, wie es zum Reißen der Seilzüge kommen konnte, die den Aufzug für die Wartung in der Höhe halten sollten.

Text: arbeitssicherheit.de, morgenpost.de
Foto: © frankoppermann - Fotolia.com

Aufzugprüfungen: Lesen Sie auch »Viele Mängel an Aufzügen aufgedeckt« >>


Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt