News  Arbeitssicherheit  

Schwerer Absturzunfall bei Montagearbeiten

Das Arbeiten auf Dächern ist extrem gefährlich. Immer wieder kommt es zu Abstürzen. Das belegt dieser schwere Absturzunfall.


Der Mann habe am Mittwoch den 14. März auf dem Dach eines Gebäudes in Tremmen gearbeitet und war mit der Montage einer Fotovoltaikanlage beschäftigt, als er etwa fünf Meter in die Tiefe stürzte. Laut Polizei sei er eingebrochen und auf den harten Boden aus Beton geprallt. Mit schweren Verletzungen sei der 27-Jährige zunächst in die Nauener Havellandklinik gebracht, später aber in das Unfallklinikum Marzahn verlegt worden.

Immer wieder stürzen Handwerker beim Arbeiten vom Dach und verunglücken, im schlimmsten Fall sogar tödlich. Laut der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin sind es 30 Prozent der Absturzunfälle, die auf diese tragische Weise enden.

Neben Instandhaltungsarbeiten am Dach selbst zählen Wartungsarbeiten an Filter- oder Klimageräten sowie Installationen von Solaranlagen zu den gefährlichen Tätigkeiten in der Höhe.

Um das Absturzrisiko so gering wie möglich zu halten, muss vor Aufnahme der Tätigkeit eine Gefährdungsbeurteilung ermitteln, welche Schutzmaßnahmen im Einzelfall sinnvoll sind. Wichtige Kriterien, die in diese Entscheidung mit einfließen sollten betreffen die Beschaffenheit des Dachs (Steil- versus Flachdach), aber auch die Dauer der Arbeiten. Zu technischen Präventionsmaßnahmen zählen das Aufstellen von Geländern, das Tragen einer Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) und das Anbringen von Schlagpunkten zur Sicherung.

Ob bei dem Absturzunfall in Tremmen die erforderlichen Schutzmaßnahmen ergriffen worden waren, ist nicht bekannt. Das Amt für Arbeitsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Text: arbeitssicherheit.de, bild.de
Foto: © sigidu - Fotolia.com

Arbeitsunfall: Lesen Sie auch »Unfallvideo: Dachdecker stürzt in die Tiefe« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt