News  Arbeitssicherheit  

Stress-Test: Wie gestresst sind Sie?

Wer genau weiß, warum er unter Stress leidet, kann aktiv gegen die Ursachen vorgehen. Ein neuer Stress-Test hilft bei der Suche nach den Auslösern.


Stressfaktoren gibt es überall


Auf dem Weg zur Arbeit staut sich der Verkehr, der Chef wartet auf seine Präsentation, der Konflikt mit dem Kollegen ist noch nicht gelöst und zuhause warten die kranken Kinder auf Pflege und Zuneigung: Stress taucht nicht nur im Berufsleben, sondern in vielen Bereichen des täglichen Lebens auf. Meist entsteht er durch das Zusammenspiel mehrerer Faktoren.

Zur Entstehung tragen viele Ursache bei: Zeitdruck, hohes Arbeitsvolumen, ungenaue Arbeitsaufträge, Schichtdienst, Konflikte oder auch die Doppelbelastung durch Beruf und Familie. Den genauen Grund zu lokalisieren, fällt nicht immer leicht. Daher stellt die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGN) in ihrem Ratgeber »Diagnose Stress« allen Betroffenen einen Test zur Verfügung, der dabei helfen kann, belastende Faktoren im Arbeitsalltag zu entlarven. Denn nur wer die Ursachen für seinen Stress kennt, kann gegen sie vorgehen.

Stress verursacht gesundheitliche Beschwerden

Der Test fragt die Art und die Häufigkeit verschiedener Stressfaktoren im Arbeitsalltag nach den Kriterien »häufig«, «manchmal« und »selten« ab. Aufgeführt sind Faktoren wie »Ungerechtfertigte Kritik«, »Fachliche Über- oder Unterforderung« oder »Lärm« am Arbeitsplatz. Je mehr Faktoren mit »häufig« gekennzeichnet werden desto höher ist die Wahrscheinlichkeit an Stress zu leiden. Ein Grund direkt gegen die Ursache anzugehen. Denn dauerhafter Stress kann gesundheitliche Folgen haben.

Stress hat nicht nur Einfluss auf das Wohlbefinden, sondern kann auch körperliche Beschwerden wie Bluthochdruck, Schlafstörungen oder Herzrasen auslösen. Im schlimmsten Fall führt er sogar zum Burnout. Daher ist es wichtig, so schnell wie möglich Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Dazu bietet der Ratgeber Tipps.

Kostenloser Test hilft bei der Ursachen-Suche

Der Ratgeber »Diagnose Stress« ist kostenlos und steht auf der Internetseite der BGN zum Download bereit. Auch wenn er für die Gesundheitsbranche erstellt wurde, weist die BGN darauf hin, dass er sich auch gut auf andere Branchen übertragen lässt.

Text: arbeitssicherheit.de
Foto: © Maridav - Fotolia.com

Burnout: Lesen Sie auch »Burnout: Kaum ein Unternehmen handelt« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt