Fachbeitrag  Arbeitssicherheit  

Ergonomie an Industriearbeitsplätzen

Körpergerechtes Sitzen spielt an Industriearbeitsplätzen immer noch eine untergeordnete Rolle. Dabei sind sich Experten einig: Ergonomisch geeignete Sitzmöbel leisten einen wirkungsvollen Beitrag zur Rückenprävention.

Wirkungsvolle Rückenprävention

Experten sind sich einig, dass körpergerechtes Sitzen wirkungsvolle Rückenprävention ist. Ergonomisch eingerichtete Büros gehören daher in vielen Unternehmen zum Standard. Im industriellen Umfeld spielt Sitzen dagegen eher eine Nebenrolle. Dort geht es beim Thema Ergonomie vor allem um die schematische Beurteilung von Abläufen oder die Bedienung von Maschinen. Dabei ist körpergerechtes Sitzen auch an Industriearbeitsplätzen wichtig. Gerade Mitarbeiter, die bei körperlich anstrengenden Aufgaben ihre Wirbelsäule belasten, sollten so oft wie möglich eine entspannte Haltung einnehmen. Voraussetzung dafür sind ergonomisch geeignete Stühle, die genau auf das Arbeitsumfeld abgestimmt sind.

Die Wirbelsäule entlasten

Forscher der RWTH Aachen haben nachgewiesen, dass die Wirbelsäule entlastet wird, wenn das Becken im Sitzen so geneigt ist wie im Stehen und Gehen. Ergonomisch geeignete Stühle fördern dies mit einer nach vorne geneigten Sitzfläche. Ab einer Neigung von minus acht Grad öffnet sich der Beckenwinkel des Sitzenden automatisch und die Wirbelsäule kommt ihrer natürlichen Doppel-S-Form nahe. Der Sitzende sollte seine Haltung immer wieder verändern. Denn ideal ist ein dynamisches Sitzen in Bewegung.

Vielfältige Anforderungen

Bei der Beschaffung von Industriestühlen sollte neben der ergonomischen Eignung auch darauf geachtet werden, den richtigen Stuhl für das jeweilige Einsatzgebiet auszuwählen. Für Wechsel- und Schichtarbeitsplätze sind Stühle mit automatischer Einstellung des Rückenlehnendrucks ideal. Die wechselnden Nutzer müssen nur noch die Sitz- und Rückenlehnenhöhe einstellen. Arbeitsplätze, die einem Mitarbeiter fest zugewiesen sind, sind idealerweise mit Stühlen auszustatten, die sich individuell auf Größe und Gewicht einstellen lassen. Für Arbeitsplätze wie die Produktionsüberwachung, die ein langes Sitzen bei hoher Konzentration erfordern, sind Stühle geeignet, die mit einer ausgefeilten Mechanik dazu beitragen, körpergerechtes Sitzen in Bewegung zu fördern.

Ergonomische Steh-Sitze

An Arbeitsplätzen, an denen nur temporäres Sitzen möglich ist, fördern ergonomische Steh-Sitze die Entlastung der Rückenmuskulatur. Die Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR), die 2012 erstmals auch Industriestühle geprüft hat, empfiehlt für Steh-Sitze eine bewegliche Sitzfläche mit variabler Sitzneigung von minus vier bis minus zwölf Grad. Denn Mitarbeiter, die bei ihrer Arbeit nur kurz sitzen, sollten die Wirbelsäule dabei maximal entlasten. Bislang erfüllen nur die Steh-Sitze weniger Anbieter die Prüfkriterien der AGR-Zertifizierung.

Körpergerechte Industriestühle und Steh-Sitze sind wesentliche Grundlage einer aktiven Rückenprävention am Arbeitsplatz. Sie tragen wesentlich zu einer zwischenzeitlichen Entlastung der Muskulatur und Wirbelsäule bei. Dabei kommt es darauf an, für jede Arbeitssituation das passende Sitzmöbel zu finden.

Quelle/Text: Malte Lenkeit, Ergonomie-Berater der Dauphin HumanDesign Group GmbH & Co. KG, Offenhausen
Foto: Dauphin HumanDesign Group GmbH & Co. KG, Offenhausen

Veröffentlichung: November 2013

Ergonomie-Studie: Lesen Sie auch »Rückenschmerzen durch mangelnde Ergonomie« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt