News  Arbeitssicherheit  

Rückenschmerzen: In drei Schritten zu mehr Entspannung

Rückengesundheit: Gönnen Sie sich und Ihrer Kehrseite etwas Gutes - in drei Schritten.

1. Schritt: Entlasten Sie Ihren Rücken

Sitzen Sie bequem? Dann verschränken Sie nun Ihre Hände über den Schultern und drehen Sie Ihren Oberkörper in gemäßigtem Tempo nach rechts und dann nach links. Wiederholen Sie diese Übungen fünf Mal. Fertig? Dann geht es weiter mit dem Computer.

2. Schritt: Überprüfen Sie die Position Ihres Monitors

Um den Kopf und vor allem die Nackenmuskulatur zu entlasten, sollte Ihr Monitor so aufgestellt sein, dass Sie im 35-Grad-Winkel auf ihn herabschauen. Dabei sollte der Abstand zwischen Ihren Augen und der Bildschirmfläche etwa einen halben Meter betragen (bei einem 17-Zoll-Monitor). Sitzt alles korrekt? Dann greifen Sie zu Ihrem Terminkalender.

3. Schritt: Sorgen Sie für Entspannungspausen

Sie haben heute viele, eng gesteckte Termine? Dann zücken Sie den Rotstift! Die eine oder andere Verabredung ist möglicherweise nicht so wichtig und lässt sich verschieben. Gönnen Sie sich gut 30 Minuten zum Durchschnaufen zwischen den Meetings.

Warum Sie das alles machen sollen? Wer jeden Morgen vor der Arbeit eine kleine Entspannungsübung am Schreibtisch einlegt, regelmäßig den korrekten Sitz des Computer-Bildschirms überprüft und genügend Zeit zwischen fordernden Terminen einplant, der entlastet sich selbst und seinen Rücken während des Arbeitsalltags.

Rückenschmerzen entstehen durch Stress

Denn laut der Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) zählen Bewegungsmangel, ein unergonomisch eingerichtetes Büro und Stress mitunter zu den häufigsten Auslösern für psychologische Belastungen und damit für Rückenschmerzen. Wenn der Druck wächst und dauerhaft anhält, kann das schmerzende Folgen für den Rücken haben: »Die ausgeschütteten Stresshormone sorgen für eine erhöhte Muskelaktivität. Wenn es keine Erholungsphasen in hektischen Zeiten gibt, kann sich die Rückenmuskulatur nicht erholen, was zu dauerhaften Muskelschmerzen führen kann«, sagt der Arbeitsmediziner der VBG Dr. Jens Petersen.

Also: Versuchen Sie die drei Tipps in Ihren Arbeitsalltag einzubauen. Das macht nicht nur das Arbeiten, sondern auch Ihren Rücken entspannter. Wir wünschen Ihnen einen Tag voller (Rücken-)Entspannung.

P.S.: Falls Sie Ihren Rücken noch mehr entlasten wollen: Hier gibt's es weitere bürotaugliche Rücken-Übungen >>

Text: arbeitssicherheit.de
Foto: © Yuri Arcurs - Fotolia.com

Gesundheitsschutz: Lesen Sie auch »Weg mit dem Stress!« >>


Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt