News  Arbeitssicherheit  

Berufskrankheiten: Hüftgelenksarthrose und Lungenkrebs durch Passivrauch

Die Liste der Berufskrankheiten ist erweitert worden.
Foto: © H_Ko - stock.adobe.com

Mit Wirkung zum 1. August 2021 ist die Liste der Berufskrankheiten um Hüftgelenksarthrose und Lungenkrebs durch Passivrauchen erweitert worden. Hintergrund sind wissenschaftliche Empfehlungen des Ärztlichen Sachverständigenbeirats Berufskrankheiten (ÄSVB) beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS).

Eine Anerkennung von Hüftgelenksarthrose (BK-Nummer 2116) als Berufskrankrankheit ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. So muss zum einen das Krankheitsbild die Diagnose »Koxarthrose« hinsichtlich der wissenschaftlichen Begründung erfüllen. Zum anderen müssen betroffene Beschäftigte im Laufe ihres Arbeitslebens mindestens zehnmal pro Tag Lasten mit einem Gewicht von mindestens 20 kg gehandhabt haben. Außerdem hat das Gesamtgewicht, das sie während ihres Arbeitslebens bewegt haben, mindestens 9.500 Tonnen zu betragen.

Für eine Anerkennung der Berufskrankheit Lungenkrebs durch Passivrauch (BK-Nummer 4116) muss das Krankheitsbild die Diagnose »Lungenkrebs« erfüllen. Voraussetzung ist ebenso, dass Erkrankte am Arbeitsplatz viele Jahre intensiv Passivrauch ausgesetzt waren. Sie selbst dürfen nie oder maximal bis 400 Zigarettenäquivalente aktiv geraucht haben. Die Zusammensetzung von Zigarren, Zigarillos oder anderen Tabakprodukte wird umgerechnet und so Zigaretten gleichgestellt. 

Auch vor Aufnahme in die Liste der Berufskrankheiten kann für beide Erkrankungen unter bestimmten Voraussetzungen eine Entschädigung als sogenannte Wie-Berufskrankheit möglich sein. Bei der Anerkennung einer Berufskrankheit geht es vorrangig darum, Folgen der Erkrankung zu mildern und Verschlimmerungen zu vermeiden. Dazu erbringt die gesetzliche Unfallversicherung Leistungen wie medizinische Versorgung oder berufliche Maßnahmen. Bestehen trotz Rehabilitation schwerwiegende körperliche Beeinträchtigungen, bekommen Versicherte eine Rente.

Quelle/Text: BG BAU / Redaktion arbeitssicherheit.de (SL)

Profihandball: Lesen Sie auch »Meniskusschaden stellt Berufskrankheit dar« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Kreizberg, Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) inkl. Erläuterungen und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 1800 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht - Loseblattwerksammlung von Klein und Bayer

Gefahrstoffrecht
von Dr. Helmut A. Klein / Dr. Philipp Bayer

Sammlung der chemikalienrechtlichen Gesetze, Verordnungen, EG-Richtlinien und technischen Regeln mit Erläuterungen
Loseblattwerk mit CD-ROM
ca. 1300 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung

11. Auflage 2019
192 Seiten, broschiert
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV 5 Gefahrstoffverordnung

CHV 5, Gefahrstoffverordnung

Textausgabe mit Materialiensammlung
25. Auflage 2017
220 Seiten, kartoniert
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt