News  Arbeitssicherheit  

Ansatzpunkte zur Vermeidung von Abbiegeunfällen

Das Sommerwetter sorgt für mehr Fußgänger und Radfahrer im Straßenverkehr. Damit steigt auch das Unfallrisiko. Wie Berufskraftfahrer und Verkehrsteilnehmer das Unfallrisiko reduzieren können, erfahren Sie hier.


Vor allem Fahrer von Lkw, Abfallsammelfahrzeugen, Omnibussen und Transportern haben beim Rechtsabbiegen oftmals nur eingeschränkte Sicht auf den Raum neben ihrem Fahrzeug. Mit dramatischen Folgen: Immer wieder ereignen sich dabei Unfälle, bei denen Fußgänger oder Radfahrer, oft sogar Kinder, schwer verletzt werden oder zu Tode kommen. Auf diese besondere Gefahr macht die Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft (BG Verkehr) und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) aufmerksam. Zur Vermeidung von Abbiegeunfällen sehen sie drei Ansatzpunkte:

1. Fahrzeugtechnische Maßnahme

Dazu zählt beispielsweise ein Abbiegeassistent. Mit dessen Hilfe können Lkw-Fahrer Radfahrer rechts vom Fahrzeug und davor erkennen. Per Signalton wird der Fahrer gewarnt. Falls notwendig veranlasst der Abbiegeassistent eigenständig eine Bremsung. Zwar stellten einige Hersteller bereits erfolgsversprechende Ansätze vor. Doch diese stehen auf dem Markt noch nicht zur Verfügung. BG Verkehr und DVR setzen sich mit Nachdruck dafür ein, dass Hersteller und Zulieferer die Entwicklung von Assistenzsystemen voranbringen und eine Lösung anbieten.

2. Aufklärung über Risiken

Viele Radfahrer wissen gar nicht, wie eingeschränkt die Sicht von Lkw-Fahrer ist. Aus diesem Grund sollte bei Radfahrern jeglichen Alters Aufklärungsarbeit geleistet werden. Das gilt für Fußgänger ebenso.

3. Verbesserung der Infrastruktur

Die Situation verbessern könnten im Bereich Infrastrukturmaßnahmen zum Beispiel Spurführungen auf innerstädtischen Straßen. Dadurch würde sowohl für Radfahrer als auch Lkw-Fahrer der Konfliktbereich entzerrt und die Sichtbeziehung optimiert. Ebenso könnte eine angepasste Ampelschaltung als weitere Verbesserungsmöglichkeit dienen.

Quelle/Text: BG Verkehr, Redaktion arbeitssicherheit.de (SL)
Foto: © fottoo - Fotolia.com


Wegeunfall: Lesen Sie auch »Mit dem Rad zur Arbeit – besteht Versicherungsschutz?« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt