News  Arbeitssicherheit  

Achtung: So gefährlich ist der Montag!

Nach dem Wochenende sollten Arbeitnehmer mit erhöhter Aufmerksamkeit in die Arbeitswoche starten. Denn aktuelle Zahlen der BGW zeigen: Die meisten Arbeits- und Wegeunfälle ereignen sich immer montags.


Anscheinend haben viele Arbeitnehmer montags so genannte Anlaufschwierigkeiten. Darauf lassen die aktuellen Zahlen der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) schließen. Demnach verunglücken die meisten Arbeitnehmer am Arbeitsplatz immer montags. Im Laufe der Woche scheint sich die Achtsamkeit der Beschäftigten langsam zu steigern. Die Statistiken zeigen: Im Jahr 2012 lag die Zahl der Arbeitsunfälle, die sich montags ereigneten, bei 12.500. Im Laufe der Arbeitswoche sank diese Zahl von Tag zu Tag. Freitags verunfallten dann noch knapp 9.900 Beschäftigte.

Auch bei den Wegeunfällen ist der Montag ein schwarzer Tag. Die Zahlen in 2012 weisen bei den Unfällen auf dem Weg zur Arbeit immer montags stets die höchste Quote auf. Der Leiter der Präventionsdienste der BGW begründete die Unfallhäufigkeit zum Wochenanfang unter anderem mit der erhöhten Zahl der Wochenpendler, die sich montags im Straßenverkehr befinden.

In der Ruhe liegt die Prävention

Mit der entsprechenden Vorbereitung auf den Start in die Woche lassen sich viele Unfälle vermeiden. Wer montags einen langen Anfahrtsweg zur Arbeitsstätte hat, der sollte sich bereits am Sonntag über die Wetterlage und somit über die Straßenverhältnisse informieren. Wichtig ist außerdem, den Tag in Ruhe zu beginnen. Denn wer in Eile ist, der fährt häufig zu schnell und büßt entsprechend auch an Konzentration und Aufmerksamkeit ein.

Quelle/Text: Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), Redaktion arbeitssicherheit.de
Foto: © Schlierner - Fotolia.com


Verletzungsrisiken vorbeugen: Lesen Sie auch »Mit dem Rad zur Arbeit - besteht Versicherungsschutz?«>>

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt