News  Erste Hilfe  

Erste Hilfe im Hotel ist in Gefahr

Personelle Engpässe bei Rettungsdiensten könnten dazu führen, dass es bald keine ausgebildeten Ersthelfer in Hotels mehr gibt, sagt Ulrich Jander. Seit 20 Jahren berät und überprüft er Hotels in Fragen der Sicherheit und gibt Hoteliers Tipps, wie sie sich vor den Folgen schützen können.


Erste Hilfe im Hotel langfristig nicht mehr möglich

Die Pflicht zur Ersten Hilfe besteht immer und überall - auch in Hotels. Das ist in der Unfallverhütungsvorschrift festgehalten. Angestellte mit einer Schulung oder Ausbildung zum Ersthelfer übernehmen im Ernstfall die Versorgung von Verunglückten, etwa, wenn ein Gast ausgerutscht ist und sich verletzt hat. Doch langfristig ist das nicht mehr möglich, sagt Sicherheitsberater Ulrich Jander laut des Onlineportals hotelundtechnik.de.


Weil den Rettungsdiensten genügend Personal fehlt, ist die Ausbildung von Ersthelfern im Hotelgewerbe nicht mehr sichergestellt, sagt der aus dem TV als »Hotelchecker« bekannte Sicherheitsexperte Jander. Den Rettungsdiensten wie DRK oder Caritas fehle es zur Betreuung und Ausbildung von Ersthelfern an Personal, vor allem an Zivildienstleistenden.

Betroffene Hoteliers wenden sich an die Berufsgenossenschaft

Aus diesem Grund könnte es passieren, dass örtliche Rettungsdienste Hoteliers für die Rettungsausbildung Absagen erteilen. In diesem Fall, so empfiehlt Jander, sollten sich Hotelbesitzer an die Berufsgenossenschaft beziehungsweise das Amt für Arbeitsschutz wenden. »Sollten Sie (Hoteliers, Anm. d. Red.) in punkto Rettungsausbildung von den örtlichen Rettungsdienstorganisationen nur Absagen bekommen, informieren Sie Ihre zuständige Berufsgenossenschaft beziehungsweise die Arbeitsschutzbehörde, damit man Ihnen bei einem eintretenden Schadensereignis nicht auf die Füße tritt«, rät Jander.

Im Idealfall kommt im Hotel auf rund 20 Beschäftigte ein Ersthelfer. Dieser ist oft selbst angestellt und wird regelmäßig in Erster Hilfe unterwiesen. Auf diese Weise kann er sein Wissen auffrischen und sich auf dem aktuellen Stand halten.

Autor: Redaktion arbeitssicherheit.de
Foto: © uwimages - Fotolia.com


Erste Hilfe: Lesen Sie auch »Neu: Technische Regel für Arbeitsstätten ASR A4.3« >>


Weitere Nachrichten zum Thema Erste Hilfe

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt