News  Arbeitssicherheit  

Weißer Hautkrebs ist als Berufskrankheit anerkannt

Weißer Hautkrebs, der beruflich bedingt entstanden ist, ist nun offiziell als Berufskrankheit anerkannt. Ebenso weitere drei Erkrankungen.


Bestimmte Formen des Hautkrebses sind seit dem 1. Januar 2015 offiziell in den Katalog anerkannter Berufskrankheiten aufgenommen. Dazu zählen der sogenannte weiße Hautkrebs (Plattenepithelkarzinom) sowie seine Vorstufen (aktinische Keratosen) und das Bowenkarzinom.

Ist der weiße Hautkrebs durch beruflich bedingte Sonneneinstrahlung entstanden, können sich Betroffene bei ihrer zuständigen Unfallversicherung melden und die Krankheit als Berufskrankheit anerkennen lassen. In diesem Fall stehen ihnen Heilbehandlungen zu. Im Vergleich mit anderen Krebserkrankungen gilt diese als gut heilbar.

Sollte die Erkrankung zu Arbeitsunfähigkeit oder zu einer verminderten Leistungsfähigkeit führen, erhalten die betroffenen finanzielle Leistungen.

Neben dem weißen Hautkrebs sind weitere drei Krankheiten in die Liste der Berufskrankheiten-Verordnung aufgenommen worden. Dazu zählen beruflich bedingter Kehlkopfkrebs (Larynxkarzinom), das Carpaltunnel-Syndrom sowie Gefäßschädigungen der Hand durch stoßartige Krafteinwirkungen (Hypothenar-Hammer-Syndrom, Thenar-Hammer-Syndrom).

Quelle/Text: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, Redaktion arbeitssicherheit.de
Foto: © Dan Race - Fotolia.com

Berufskrankheiten: Lesen Sie auch »Achtung Outdoor-Worker: Hautkrebs erkennen und vermeiden!« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt