News  Arbeitssicherheit  

Unfallversicherungsschutz während der Raucherpause

Raucher, die zum Rauchen ihren Arbeitsplatz verlassen, sind nicht unfallversichert. Warum der Versicherungsschutz während einer Raucherpause nicht greift, erfahren Sie hier.


Kein Unfallversicherungsschutz während der Raucherpause

Im Büro oder in der Gemeinschaftsküche herrscht heutzutage fast überall Rauchverbot. Wurden die Glimmstengel bis vor einigen Jahren noch gerne am Arbeitsplatz angezündet, müssen Raucher mittlerweile in eine eigens eingerichtete Raucherzone ausweichen - manchmal auch nach draußen vor die Tür. Das dient dem Schutz von Nichtrauchern. Und dem sind Arbeitgeber gemäß Paragraf 5 Nichtraucherschutz der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) verpflichtet.

Doch Vorsicht! Wer sich auf dem Weg zum Aschenbecher verletzt, hat keinen Unfallversicherungsschutz. Der Grund: Weil während der kurzen Auszeit keine betriebliche Tätigkeit ausgeübt wird, sind Raucher zu diesem Zeitpunkt unversichert. Egal, ob der Chef die Zigarettenpause erlaubt hat, oder nicht. Rauchen ist im Sinne der beruflichen Unfallversicherung dann eine private Angelegenheit und unterliegt nicht dem beruflichen Versicherungsschutz.

Anders ist das bei Essenpausen. Da die Nahrungsaufnahme innerhalb der Arbeitszeit dazu dient, die Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter aufrecht zu erhalten - also dem betrieblichen Interesse dient - greift beim kurzen Gang zum Bäcker oder in die externe Kantine der Unfallversicherungsschutz.

Text: Redaktion arbeitssicherheit.de
Foto: © Rosengaard - Fotolia.com

Unfallschutz: Lesen Sie auch »Arbeitsrecht: Schwarzarbeiter haben Anrecht auf Unfallversicherung« >>


Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt