News  Arbeitssicherheit  

Überfälle: BGN hilft Beschäftigten bei seelischen Verletzungen

Besonders Bäckereien sind in letzter Zeit verstärkt von Überfällen betroffen. Neben den wirtschaftlichen Schäden fällt vor allem besonders die psychische Beeinträchtigung der Überfallopfer durch das Erlebte ins Gewicht. Die Berufsgenossenschaft (BGN) bietet deshalb den Geschädigten schnelle Hilfe an.


Was viele nur aus Filmen wie Tatort kennen, das haben manche Menschen live erlebt - einen Raubüberfall. In letzter Zeit berichten die Zeitungen vermehrt von Überfällen, vor allem auf Bäckereien. Die wirtschaftlichen Schäden für die Geschäftsleute sind groß, lassen sich aber meist wieder beheben. Anders sieht es mit den seelischen Folgen für die Unfallopfer aus. Ein solches Verbrechen kann einen Menschen von heute auf morgen aus dem gewohnten Leben reißen.

Menschen, die um ihr Leben fürchten mussten, erleiden meist ein Trauma und erkranken an einem so genannten posttraumatischen Belastungssyndrom. Die Folgen: Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Alpträume, Atemnot, Angst und Panikattacken. Nicht immer setzen diese Beschwerden unmittelbar nach dem Verbrechen ein, manchmal kommen sie erst nach Jahren zum Vorschein.

BGN bietet den Opfern schnelle Hilfe an


Je schneller sich die Opfer nach dem Überfall melden und medizinisch sowie psychologisch betreut werden, desto größer sind die Chancen, kein Trauma zu erleiden.
Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe BGN bietet deshalb schnelle Hilfe an: In Deutschland gibt es sieben Bezirksverwaltungen der BGN, in denen sich Spezialisten um Menschen kümmern, die Opfer eines Überfalls geworden sind. Sie haben enge Kontakte zu Psychologen und sorgen für zeitnahe Termine.

Hinweise der BGN

Überfälle am Arbeitsplatz oder auf dem Weg zur Arbeit können als Arbeitsunfälle anerkannt werden.

Unfälle melden und weitere Infos erhalten können Betroffene unter www.bgn.de; Shortlink = 455


Quelle: BGN, Redaktion arbeitssicherheit.de
Foto: © Arno Bachert - Fotolia.com

Schutz vor Übergriffen:Lesen Sie auch »Mobiler Notruf für Mitarbeiter in Behörden« >>


Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt