News  Arbeitssicherheit  

Sturz in die Tiefe bei Reinigung einer Fotovoltaikanlage

Bei einem Arbeitsunfall fiel die Angestellte einer Gebäudereinigungsfirma sieben Meter in die Tiefe. Ein Foto zeigt den Unglücksort.


Unfallort Solaranlage

Hüllhorst-Tegern im Kreis Minden-Lübbecke: Bei der Säuberung einer Fotovoltaikanlage auf dem Hallendach eines Bauernhofes stürzte eine 28-jährige Frau in die Tiefe. Sie verletzte sich schwer am Kopf und im Gesicht. Das berichtet die Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke. Der Arbeitsunfall ereignete sich am 2. Mai 2011.

Unglücksort: Dach mit Solaranlage


Die Frau gehörte zu einem dreiköpfigen Putzteam einer Gebäudereinigungsfirma. Offenbar hatte sich die junge Frau beim Säubern der Strom erzeugenden Anlage auf dem Dach einige Schritte unachtsam rückwärts bewegt und war durch eine durchsichtige Kunststoffplatte im Dach eingebrochen. Sie fiel sieben Meter in die Tiefe und prallte auf einen in der Halle abgestellten Anhänger auf.

Ein herbeigerufener Notarzt veranlasste die sofortige Einlieferung in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Die Polizei informierte das zuständige Amt für Arbeitsschutz, das den sofortigen Reinigungs-Stopp an der Solaranlage anordnete.

Solar ist in - die Zahl der Anlagen steigt

Die Anzahl installierter Fotovoltaik-Anlagen in Deutschland ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Weil die Solar-Anlagen zu einem großen Teil auf Dächern von Häusern und Hallen angebracht sind, erfolgen Montage- oder Wartungsarbeiten meist in luftiger Höhe. Dadurch steigt auch das Arbeitsunfallrisiko.

»Da das Geschäft mit Solaranlagen boomt, ist auch ein Anstieg der Unfälle bei deren Montage durch Stürze von Dächern zu beobachten«, sagt Christoph Söbbeler, der Sprecher der Bezirksregierung Arnsberg, wo das Staatliche Amt für Arbeitsschutz angesiedelt ist. Der Solarboom führe zu mehr Unfällen.

Quelle: Polizei NRW, arbeitssicherheit.de-Redaktion
Foto: © electriceye - Fotolia.com, PR



Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt