News  Arbeitssicherheit  

Optische Strahlung: Gutachten zeigt Erkenntnisse und Defizite

Ein Forschungsprojekt liefert Erkenntnisse über Wirkungen und Gefährdungspotenziale für Haut und Augen von gepulster inkohärenter optischer Strahlung.
Foto: © Wisky - stock.adobe.com

Gefährdungen durch optische Strahlungsquellen gilt es zu vermeiden. Ein Forschungsprojekt der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) liefert Erkenntnisse über Wirkungen und Gefährdungspotenziale für Haut und Augen von gepulster inkohärenter optischer Strahlung.

Die Arbeitsschutzverordnung beziehungsweise das Expositionsgrenzwertkonzept zu künstlicher optischer Strahlung bezieht sich hinsichtlich gepulste inkohärente optische Strahlung auf biologische Schädigungen kontinuierlicher Exposition. Dabei kann gepulste inkohärente optische Strahlung das Erbgut stärker schädigen. Darüber hinaus: Die Beurteilung von Gefährdungen verwendet unter anderem Regelungen aus dem Bereich Laserstrahlung. Für moderne Strahlungsquellen sei dies jedoch nicht ausreichend wissenschaftlich nachgewiesen.

Am Ende des Forschungsprojektes der BAuA steht das »Gutachten zur biologischen Wirksamkeit gepulster inkohärenter optischer Strahlung«. Es gibt einerseits einen Überblick über den wissenschaftlichen Forschungsstand zu Gesundheitsgefährdungen durch inkohärente optische Strahlung. Andererseits stellt es die gegenwärtigen - national und international - vorliegenden Festlegungen von Expositionsgrenzwerten dar. Das Ergebnis des Gutachtens: Der bisherige Wissensstand reicht nicht aus, um wissenschaftlich fundiert das vorhandene Grenzwertkonzept im Hinblick auf gepulste inkohärente optische Strahlung überarbeiten zu können. Das Gutachten macht daher Vorschläge für weitergehende Experimente. Zudem zeigt es auf, wie Ergebnisse aus Untersuchungen mit gepulster inkohärenter optischer Strahlung an biologischen Geweben und Strukturen auf das menschliche Auge und die Haut übertragen werden können.

Quelle/Text: BAuA, Redaktion arbeitssicherheit.de (SL)

Arbeitssicherheit: Lesen Sie auch »Schutz vor künstlicher optischer Strahlung« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt