News  Arbeitssicherheit  

Anstieg tödlicher Arbeitsunfälle in der Baubranche

Die Zahl tödlicher Arbeitsunfälle ist deutlich gestiegen.
Foto: © wellphoto - stock.adobe.com

Die Bilanz für das Jahr 2020 zeigt: In der Bauwirtschaft und im Bereich baunaher Dienstleistungen haben sich weniger Arbeitsunfälle als im Vorjahr ereignet. Allerdings ist die Zahl tödlicher Arbeitsunfälle deutlich gestiegen.

In der Baubranche ist die Zahl meldepflichtiger Arbeitsunfälle im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr um rund 2,6 Prozent gesunken, von 106.774 auf 103.970. Das berichtet die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU). Ein Rückgang zeigt sich auch bei meldepflichtigen Wegefunfällen. Fast zehn Prozent weniger Wegefunfälle als in 2019 haben sich zugetragen. Hingegen ist die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle deutlich gestiegen. So haben hierzulande vergangenes Jahr 97 Beschäftigte infolge eines Arbeitsunfalls ihr Leben verloren. Das sind 27 mehr Menschen als im Jahr 2019. Tödliche Unfälle sind oftmals auf Abstürze von höher gelegenen Arbeitsplätzen zurückzuführen – also von Dächern, Gerüsten oder Leitern. 

Die BG BAU verzeichnet bei den Verdachtsanzeigen auf eine Berufskrankheit einen leichten Anstieg. Im Jahr 2020 sind 15.821 Verdachtsanzeigen getätigt worden. Das ist ein Anstieg um etwa 0,8 Prozent im Vergleich zu 2019. Ganz oben auf der Liste der gemeldeten Verdachtsfälle steht weißer Hautkrebs (Plattenepithelkarzinom oder multiple aktinische Keratose). Zweithäufigste angezeigte Berufskrankheit ist Lärmschwerhörigkeit. Danach folgt Lungenkrebs in Verbindung mit Asbest.

Quelle/Text: BG BAU / Redaktion arbeitssicherheit.de (SL)

Steigende Zahlen: Lesen Sie auch »Hautkrebs als Berufskrankheit« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Kreizberg, Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) inkl. Erläuterungen und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 1800 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht - Loseblattwerksammlung von Klein und Bayer

Gefahrstoffrecht
von Dr. Helmut A. Klein / Dr. Philipp Bayer

Sammlung der chemikalienrechtlichen Gesetze, Verordnungen, EG-Richtlinien und technischen Regeln mit Erläuterungen
Loseblattwerk mit CD-ROM
ca. 1300 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung

11. Auflage 2019
192 Seiten, broschiert
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV 5 Gefahrstoffverordnung

CHV 5, Gefahrstoffverordnung

Textausgabe mit Materialiensammlung
25. Auflage 2017
220 Seiten, kartoniert
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt