News  Gefahrstoffe  

Sensorhandschuh erkennt Gefahrstoffe

Viele toxische Stoffe sind mit den menschlichen Sinnen nicht wahrnehmbar. Daher sind Beschäftigte, die mit giftigen Substanzen bei der Arbeit in Berührung kommen, gesundheitsschädlichen Risiken ausgesetzt. Künftig reicht das Tragen eines Handschuhs aus, um sich vor diesen Gefahren zu schützen.


Tätigkeiten mit Gefahrstoffen - beispielsweise in Laboratorien, in der chemischen Industrie oder der Halbleiterindustrie - können Unfälle verursachen, zu Berufskrankheiten führen oder arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren mit sich bringen. Deshalb müssen Arbeitgeber ihre Beschäftigten davor entsprechend beschützen. Häufig setzen sie dazu moderne Messtechniken bis hin zu Wärmebildkameras ein, um die giftigen Substanzen am Arbeitsplatz aufzuspüren. Jetzt geht es auch einfacher: Forscher der Fraunhofer-Einrichtung für Modulare Festkörper-Technologien EMFT in Regensburg haben eine pfiffige Lösung gefunden, mit der Unternehmen ihre Angestellten vor toxischen Stoffen schützen können - einen »Sensorhandschuh«. Dieser aus intelligentem Material hergestellte und mit Sensoren ausgestatte Handschuh kann giftige Stoffe in der Umgebungsluft erkennen und zeigt seinen Trägern die Gefahren mittels Farbwechsel an - von farblos (ohne Gefahrstoffe) bis zur Farbe blau, die Gefahr bedeutet.

»Durch Synthese der passenden Sensorfarbstoffe können wir Gase wie zum Beispiel Kohlenmonoxid oder Schwefelwasserstoff nachweisen. Die Schutzkleidung ist aber nur ein möglicher Anwendungsbereich. Sensormaterialien könnten auch zur schnellen Prüfung von Gasleitungen auf Lecks eingesetzt werden«, erläutert Dr. Sabine Trupp, Leiterin der Fraunhofer EMFT Gruppe Sensormaterialien.

Quelle/Text: Frauenhofer Institut, Redaktion arbeitssicherheit.de
Foto: © Fraunhofer EMFT


Gefährdungsbeurteilung:Lesen Sie auch »Infektionsrisiken sicher einschätzen«>>


Weitere Nachrichten zum Thema PSA

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt