News  Arbeitssicherheit  

Unfallvideo: Dachdecker stürzt in die Tiefe

Siegen-Netphen: Schwere Verletzungen erlitt am 14. Oktober ein Dachdecker bei einem Sturz durch eine offenbar defekte Lichtkuppel. Jetzt ermittelt das zuständige Amt für Arbeitsschutz.


Absturz während der Materialübergabe

Etwa acht Meter stürzte ein 46-jähriger Dachdecker in die Tiefe. Mit Kollegen hatte er auf dem Dach einer Turnhalle in Dreis-Tiefenbach (Netphen) Arbeiten durchgeführt. Laut des Online-Magazins derwesten.de wollte der Mann offenbar Material von einem Kollegen entgegennehmen, als er durch eine defekte Lichtkuppel brach. Ob er ordnungsgemäß abgesichert war, ist nicht bekannt.

Durch den Sturz erlitt der Mann schwere Verletzungen insbesondere im Rückenbereich. Notärzte und eine Rettungsmannschaft benötigten mehr als eine halbe Stunde, um den Mann zu versorgen und zu stabilisieren. Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Schwerverletzte in ein Siegener Krankenhaus geflogen.

Video: Rettungskräfte im Einsatz am Unfallort, der Turnhalle Dreisbach >>

Zusammen mit der Kripo Siegen nahm das zuständige Amt für Arbeitsschutz seine Arbeit auf und untersucht aktuell die Unfallursache. Wie es genau zu dem Unfall kommen konnte ist noch ungeklärt.

Unfallursache Abstürze

Neben Stolpern zählen Abstürze zu den häufigsten Ursachen für Arbeitsunfälle. Nicht nur wegen der Häufigkeit, sondern vor allem durch den hohen Verletzungsgrad gehören sie auf Baustellen und vor allem bei Sanierungsarbeiten auf und an Dächern zu den Unfallschwerpunkten.

Der Grund dafür liegt auch darin, dass bei Dacharbeiten oft Bereiche betreten werden müssen, die mitunter nicht für eine punktuelle Belastung, zum Beispiel durch Körpergewicht, vorgesehen sind. Untergründe wie Glasdächer, Faserzement-Wellpappen oder Glaskuppeln etwa können leicht brechen. Häufig arbeiten Dachdecker auch ohne die richtige Absturzsicherung.

Wenn diese Bereiche nicht eigens abgesichert werden, gelten folgende Bereiche als nicht begehbar:

  • Wellplatten (Bitumen; Faserzement, Kunststoff),
  • Lichtdurchlässige Platten aus PVC,
  • Lichtkuppeln,
  • Oberlichter
  • Lüftungskanäle


Unfallprävention: Lesen Sie auch »Unfallfragebogen hilft Abstürze zu vermeiden« >>

Text: Redaktion arbeitssicherheit.de
Foto: © Felix Abraham - Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt