News  Arbeitssicherheit, PSA  

Studie belegt Nutzen von Unterziehhandschuhen

Das Tragen von Baumwollhandschuhen unter Schutzhandschuhen ist effektiv: Es schont die Haut des Trägers und die Geldbörse des Arbeitgebers. Das belegt eine aktuelle Studie der Universität Greifswald.


Unterziehhandschuhe sind aufwendig und teuer - stimmt gar nicht

In medizinischen Schutzhandschuhen, wie sie im Pflegealltag genutzt werden, schwitzen Hände sehr schnell, und das ist unangenehm und reizt die Haut. Abhilfe schafft das Tragen von Unterziehhandschuhen aus Baumwolle, doch die Nutzung versursacht vermeintlich Mehrkosten und einen größeren Zeitaufwand beim Anziehen. Stimmt doch gar nicht, beweist eine Studie der Universität Greifswald. Die Aufbereitung und wiederholte Nutzung der Baumwollhandschuhe lohnt sich finanziell. Und das Anlegen dauert auch nicht wirklich viel länger.

Für diese Ergebnisse ließ ein Forschungsteam der Uni ein Team von 18 Stationsangestellten in der neurologischen Frührehabilitation drei Monate lang die Unterziehhandschuhe aus Baumwolle testen. Die Vorgaben lauteten, die Baumwollhandschuhe gemäß der Hygienevorschriften jeweils zusammen mit den Schutzhandschuhen zu wechseln und sie nach dem Ausziehen nicht zu entsorgen, sondern nach Größen sortiert in Wäschesäckchen zu geben. Außerdem sollten die Testpersonen den Gebrauch dokumentieren und Angaben zum Tragekomfort und Tastempfinden machen.

Zusätzliche Baumwollhandschuhe lohnen sich auch finanziell

Nahezu alle Probanden empfanden das Tragen der Baumwollhandschuhe als sehr angenehm und werteten den zusätzlichen Schutz ihrer Haut als gut bis sehr gut. Den zeitlichen Mehraufwand dokumentierten sie als gering. Insgesamt war die Akzeptanz der Unterzieher mit 95 Prozent sehr hoch. Dabei wurden die Baumwollhandschuhe überwiegend bei allgemeinen pflegerischen Tätigkeiten verwendet, also beim Umlagern oder Waschen von Patienten und weniger bei Tätigkeiten, die ein gutes Tastgefühl erfordern.

Auch der finanzielle Effekt ist positiv, belegen die Studienergebnisse: Am Schluss der Testphase lag der Preis für den Einkauf und die Wiederaufbereitung bei weniger als 50 Cent pro Anwendung, was einem Drittel des Einkaufspreises entspricht. Dabei wechselten die Testpersonen im Schnitt die Handschuhe vier Mal pro Tag.

Das Fazit der Studie: Das Tragen von wiederverwertbaren Baumwollhandschuhen unter den Schutzhandschuhen lohnt sich auch finanziell. Vermutlich liegt der Preis bei Mehrfachnutzung noch unter den 50 Cent - nach dem Ende der Testphase waren die Handschuhe noch gebrauchsfähig.

In Auftrag gegeben wurde die Untersuchung »Einsatz wiederaufbereitbarer textiler Unterziehhandschuhe für medizinische Tätigkeiten: eine Machbarkeitsstudie« von der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienste und Wohlfahrtspflege (BGW). Veröffentlicht wurde sie im Zentralblatt für Chirurgie.

Quelle/Text: BGW, Redaktion arbeitssicherheit.de
Foto: © giomatmicro - Fotolia.com


Hautschutz- und Hygieneplan: Lesen Sie auch »Haut ist Hauptsache« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt