News  Arbeitssicherheit  

Sonnenschutz für jede Branche

Jedes Jahr ist es zu beobachten: sobald die Sonne am ersten schönen Frühlingstag vom Himmel scheint, strömen die Menschen in Straßencafés und Parkanlagen. Was in Maßen genossen positive Einflüsse auf die Psyche hat, gefährdet die Menschen, die täglich draußen arbeiten. Rund 2,5 Millionen Beschäftigte halten sich berufsbedingt häufig acht Stunden oder länger im Freien auf. Als erwiesen gilt bereits, dass Arbeitnehmer im Freien einem doppelt so großen Hautkrebsrisiko ausgesetzt sind wie Büroarbeiter. Ein Projekt der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) sucht jetzt nach Maßnahmen, um diese Beschäftigten besser zu schützen.

Die BAuA führt das Forschungsprojekt „Schutzkomponenten zur Reduzierung solarer UV-Exposition bei Arbeitnehmern im Freien" gemeinsam mit der Technischen Universität Dresden durch. In einem ersten Schritt werden Erfahrungen von Unternehmen aus den Bereichen Hoch-, Straßen- und Tiefbau, Tagebau, Garten- und Landschaftsbau und Kindergärten gesucht. Sie können sich an einer Befragung beteiligen.

Die Ergebnisse der Befragung sollen in Maßnahmen für den Sonnenschutz einfließen, die sich praxisnah anwenden lassen. Zudem sollen die Schutzmaßnahmen die Arbeit der Beschäftigten nicht behindern. Weil die betroffenen Branchen so unterschiedlich sind, müssen individuelle Lösungen her. Deshalb will das Projekt Branchenkonzepte zum Schutz vor Sonnenstrahlung entwickeln.

Die Befragung im Internet dauert etwa 15 Minuten. Pro Unternehmen werden die Unternehmensleitung und fünf Mitarbeiter anonym befragt. Zudem erhalten die teilnehmenden Unternehmen branchenspezifische Empfehlungen über Maßnahmen zum Schutz vor Sonnenstrahlung.

Als Ansprechpartner steht Andrea Loos von der TU Dresden zur Verfügung.
Kontakt:
Dipl.-Ing. Andrea Loos
Technische Universität Dresden
Tel.: 0351-458 3155
E-Mail: Andrea.Loos@tu-dresden.de

Quelle: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) - http://www.baua.de

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt