News  Arbeitssicherheit, PSA  

Moderne Chemikalienschutzhandschuhe

Ansell Healthcare gibt die Markteinführung des Chemikalien-schutzhandschuhs AlphaTec® 58-270 bekannt. Der flüssigkeitsdichte Handschuh erfordert durch die integrierte Ansell Grip TechnologyTM einen geringeren Kraftaufwand beim Greifen von öligen Komponenten. Diese erhöhte Griffsicherheit verbunden mit herausragender Fingerfertigkeit vermeiden ein schnelles Ermüden der Hände. Empfohlen wird der Handschuh für leichte Arbeiten in Bereichen mit einer möglichen Gefährdung durch Chemikalien, wie in der Chemischen Industrie, in der Ölraffination und Weiterverarbeitung, im Automobilbau und OEM-Bereich, bei Wartung, Metallverarbeitung, Maschinen- und Anlagenbau oder im Bauwesen. Es handelt sich um eine leichtere Ausführung der bereits am Markt befindlichen Modelle AlphaTec® 58-530 und 58-535 für mittelschwere bis schwere Arbeiten mit Chemikalien.

Erhöhter Hautschutz

Viele Lösemittel, Harze und Klebstoffe, Öle und andere Chemikalien können Hautreizungen und Allergien auslösen. Neben eines Ersatzes dieser Mittel durch andere Produkte, die keine Dermatitis verursachen, ist das Vermeiden eines Hautkontakts durch das Tragen von Handschuhen eine weitere wirksame Methode, die Haut der Hände von Mitarbeitern zu schützen. Bisher stand Arbeitern für den Umgang mit aggressiven Chemikalien oder öligen Komponenten kein zu einhundert Prozent zufriedenstellender Schutz vor Hautschäden zur Verfügung, der gleichzeitig auch einen optimalen Tragekomfort und eine hohe Beweglichkeit der Hände und Finger bietet. Der neue Handschuh von Ansell schließt diese Lücke und bietet die optimale Kombination von Tragekomfort, Präzisionsarbeit, einzigartiger Griffsicherheit und Hautschutz für alle Bereichen, in denen Chemikalien oder Öle gehandhabt werden.

AlphaTec® 58-270 halten die Hände von Mitarbeitern sauber und verhindern Dermatitis durch den Schutz der Haut vor schädlichen Kontakten mit Ölen, Chemikalien und anderen Flüssigkeiten. Empfohlen wird der Handschug für leichte bis mittelschwere Arbeiten, während die beiden bereits bewährten Modelle für mittelschwere bis schwere Belastungen bestimmt sind.

Längeres Einsatzleben für Vielseitigkeit und Produktivitätssteigerung

Der neue Handschuh ist in einem breiten Spektrum von öligen oder schmutzintensiven Arbeitsbereichen einsatzfähig. Durch diese Vielseitigkeit der Einsatzmöglichkeiten trägt er zu einer Produktivitätssteigerung bei: Die Handschuhträger verlieren keine Zeit durch häufige Handschuhwechsel.
Da Öl die Beschichtung des Handschuhs weder durchdringt noch degradiert, er sich durch längere Standzeiten aus. Das Ergebnis ist eine Senkung der Kosten. Ein weiterer Hauptvorteil dieses neuen Handschuhs ist das dünne, zweischichtige Nitrilmaterial, aus dem er gefertigt ist, das seinen Trägern eine exzellente Tastsensibilität und Flexibilität gewährt. Das leichte Gewicht des Handschuhs bewirkt einen besseren Tragekomfort als alle anderen im Markt erhältlichen Chemikalienschutzhandschuhe bieten können.

Eine in der Industrie einmalige Grifftechnologie

Eine der größten Schwierigkeiten bei der Handhabung von ölbeschichteten Komponenten in einem industriellen Umfeld ist die mangelnde Griffsicherheit. Dadurch sinkt der Tragekomfort, und der große Kraftaufwand beim Greifen lässt die Hände schneller ermüden. Der AlphaTec® 58-270 wurde als ein Handschuh konzipiert, der durch die Integration der Ansell Grip TechnologyTM den Kraftaufwand beim Greifen von öligen Komponenten deutlich reduziert. Diese innovative „Nassgriff"-Technologie gewährleistet einen sicheren Halt von rutschigen Objekten mit einem nur minimal höheren Kraftaufwand. Die Ansell Grifftechnologie leitet Öle und Schmiermittel über in die Beschichtung des Handschuhs integrierten mikroskopisch kleine Kanäle aktiv aus der Kontaktfläche ab. Das Ergebnis: Eine Kontaktfläche, die trocken bleibt und fast dieselbe Griffsicherheit bietet wie bei trockenen Arbeiten.

Die Wirksamkeit dieser Technologie wurde unter Labor- wie Praxisbedingungen umfassend getestet. Es konnte nachgewiesen werden, dass die für das Halten eines rutschigen Objekts erforderliche Griffstärke bei Handschuhen mit integrierter Grip Technology wesentlich geringer als bei „normalen" Handschuhen ist. Von Professor Alan Wing im Sensory Motor Neuroscience Laboratory der University of Birmingham durchgeführte Tests bestätigen, dass Handschuhe mit der neuen Technologie einen wesentlich geringeren Kraftaufwand beim Greifen und Anheben von Gewichten unter öligen Bedingungen mit einem niedrigen Reibungsfaktor erfordern. Dieser geringere Kraftaufwand ist verbunden mit einer erheblich reduzierten Aktivität der Fingerbeugemuskeln während dieses Tests.
Dieser Effekt hat auch sehr positive Auswirkungen für Arbeiter, die unter dem Karpaltunnelsyndrom (KTS) oder einer Medianneuropathie im Handgelenk leiden, durch die der am Handgelenk eingeklemmte Mediannerv der Hand zu Taubheitsgefühlen und einer Muskelschwächung führt. Das KTS ist nach Verstauchungen und Zerrungen die zweithäufigste Erkrankung des Bewegungsapparats und ein wesentlicher Kostenfaktor in Verbindung mit krankheitsbedingten Fehlzeiten am Arbeitsplatz in Europa.

Quelle: Ansell Healthcare - http://www.ansell.eu

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt