News  Arbeitssicherheit  

LED-Signalsäule für den Lebensmittel- und Hygienebereich


In der Getränke- und Nahrungsmittelindustrie, aber auch in der chemischen und pharmazeutischen Industrie oder bei der Herstellung von elektronischen Komponenten werden hohe Anforderungen an die Hygiene gestellt. Dies betrifft sowohl die dort tätigen Mitarbeiter, als auch die eingesetzten Maschinen, Anlagen und Zubehörteile. Dabei verschärfen sich die Anforderungen in diesem Bereich zusehends durch Lebensmittelvergiftungen, Verunreinigungen und Rückrufaktionen. Die Notwendigkeit zuverlässiger Hygienestandards und konsequent umgesetzter Normen und Richtlinien gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Dies beginnt bereits bei der Konstruktion und Planung von neuen Geräten.

Was ist Hygienic Design?

Der Begriff »Hygienic Design« steht für eine hygiene- und reinigungsgerechte Konstruktion aller Maschinen, Anlagen und Komponenten, welche in den hygienerelevanten Bereichen zur Herstellung von Nahrungsmitteln, sowie pharmazeutischen, kosmetischen und biotechnischen Produkten zum Einsatz kommen. Darüber hinaus umfasst Hygienic Design Gestaltungsprinzipien zur Vermeidung konstruktiver Schwachstellen, die hygienebezogene Gefährdungen oder das Risiko einer Infektion, Krankheit oder Ansteckung begünstigen.

Die LED-Signalsäule CleanSIGN

Die Firma Werma hat schon jetzt die passende Lösung für eine Herausforderung, mit der sich Maschinenbauer und Lebensmittelhersteller zukünftig auseinander setzen müssen: Die neue LED-Signalsäule CleanSIGN.

Diese Signalsäule wurde speziell für den Einsatz in Reinräumen, sowie dem Hygiene- und Lebensmittelbereich konstruiert und entwickelt. Dabei wurden von Anfang an konsequent die bestehenden Normen und Richtlinien (z.B. EHEDG Document 8 und 13, Maschinenrichtlinie 2006/42/EG) berücksichtigt, sowie Experten und Spezialisten auf dem Gebiet des Hygienic Designs zu Rate gezogen (z.B. TU München, Frauenhofer Institut).

Vielzahl an Raffinessen

Die neue Signalsäule leistet einen wesentlichen Beitrag für die Sicherheit Ihrer Produkte. Dank der kompakten Bauweise verfügt sie beispielsweise über keine unebenen Flächen, Rillen oder Nahtstellen, an welchen sich Schmutz ablagern kann. Dadurch werden Verunreinigungen verhindert und das Kontaminationsrisiko erheblich gesenkt.

Die von der EHEDG geforderte Schräge von mindestens 3° wurde bei der CleanSIGN konsequent umgesetzt: Eine 30°-Schräge des Gehäuse-Oberteils und Winkels stellt das rasche Abfließen von Flüssigkeiten, eine schnelle Reinigung sowie die gute Einsehbarkeit sicher.

Reinigungsgerechte Gestaltung spart Zeit und Geld

Durch die reinigungsgerechte Konstruktion wird der Säuberungsaufwand erheblich reduziert und die einfache und rückstandslose Entfernung von Schmutz gewährleistet. Zudem werden Energie und Putzmittel gespart.

Das Polyamid-Gehäuse der CleanSIGN ist gemäß der FDA (Food & Drug Administration) zugelassen und daher lebensmittelecht und resistent gegen Reinigungs- und Desinfektionsmittel. Darüber hinaus ist das Anschlusselement der Säule und der Befestigungswinkel aus einem Guss. Somit werden zusätzliche Verbindungsstellen vermieden, an welchen sich Schmutz ablagern kann.

Einfachste Montage und lange Lebensdauer

Ein sogenannter »Pine Tree Clip« (Schnellbefestiger) ermöglicht die einfa-che und schnelle Montage. Die Befestigung und der Anschluss der Säule erfolgt von hinten. Somit ist das Gehäuse komplett geschlossen und Bohrlöcher werden vermieden.

Darüber hinaus ist die leuchtstarke signalsäule dank der verwendeten LED-Technologie wartungsfrei und verfügt über eine Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden. Der integrierte, lautstarke Summer gewährleistet zudem die Signalisierung aller Personen außer Sichtweite.

Quelle: WERMA Signaltechnik GmbH + Co. KG - http://www.werma.com

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt