News  Arbeitssicherheit  

Kupfer als Hygienewerkstoff

Ein Feldversuch in einem Hamburger Krankenhaus sorgt für Aufsehen unter Medizinern und Hygiene-Experten. Die Asklepios Klinik hatte in zwei Stationen viel benutzte Kontaktflächen wie Türgriffe, Türplatten und Lichtschalter gegen solche aus Kupfer ausgetauscht. Durch diese Maßnahme ging die Zahl der gegen Antibiotika resistenten Bakterien um ein Drittel zurück. Ebenso war auch die Neubesiedlung der Kupferschalter und Kupferklinken deutlich vermindert. Die Folge des in dieser Deutlichkeit nicht erwarteten Effekts sind niedrigere Infektionsraten für Patienten.

Die Befunde der Hamburger Studie, die von Forschern der Universität Halle-Wittenberg ausgewertet wurden, finden international Beachtung. Denn sogenannte nosokomiale - im Krankenhaus erworbene - Infektionen sind weltweit ein großes Problem. Allein in Europa sollen es jährlich etwa 3 Mio. Fälle sein, wovon 50.000 tödlich enden. Das größte Problem dabei sind Antibiotika-resistente Bakterien wie die gefürchteten MRSA-Keime.

Die hygienischen Wirkungen von Kupfer sind schon seit der Antike bekannt. Im März letzten Jahres bescheinigte die US-Umweltbehörde EPA die antimikrobakterielle Wirksamkeit von Kupfer. Nachdem Labortests ergeben hatten, dass MRSA-Erreger auf Kupferoberflächen geringere Überlebenschancen haben als auf Edelstahl, wurde der Hamburger Praxistest gestartet. Mittlerweile werden auch in Japan, Südafrika, Chile und den USA mit Hochdruck diverse Kupferlegierungen für unterschiedlichste Einsatzbereiche getestet.

Dr. Friedhelm Kring

Teaserbild: Probenentnahme an einer Kupfertürklinke in der Asklepios Klinik Wandsbek.

Bildquelle: Asklepios Kliniken Hamburg

 

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt