News  Arbeitssicherheit  

Gesunde Mitarbeiter durch gute Führung

Gesunde Mitarbeiter durch gute FührungFührungskräfte können die Gesundheit ihrer Mitarbeiter positiv beeinflussen – durch Unterstützung. Hilfestellung vom Chef wirkt Stress und hoher Arbeitsbelastung entgegen. Doch viele Beschäftigte hoffen vergeblich auf unterstützende Maßnahmen.

Unterstützung durch Vorgesetzte lohnt sich

Unzählige Aufgaben oder andere Probleme: Schaffen Mitarbeiter ihre Aufgaben nicht mehr, erweist sich gute Führung als Lösung. Das belegt ein Factsheet der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Dieses ist hervorgegangen aus der BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2012, bei der 20.000 Beschäftigte teilgenommen haben.

In Deutschland besteht hinsichtlich guter Führung Nachholbedarf. Im Vergleich mit dem europäischen Ausland dürfen Vorgesetzte hierzulande durchaus mehr Unterstützung leisten. Und das kann sich lohnen – Unterstützung und Hilfestellung durch Vorgesetzte wirkt gleich dreifach:

  • Zeigen Vorgesetzte ihren Mitarbeitern Lösungswege auf, reduziert sich deren Arbeitsbelastung.
  • Durch Unterstützung wirken Vorgesetzte stressbedingten gesundheitlichen Beeinträchtigungen ihrer Mitarbeiter entgegen.
  • Haben Mitarbeiter das Gefühl, sich im Ernstfall auf ihren Chef verlassen zu können, hat das positive Auswirkungen auf deren Stresssituationen.

Gute Führung hilft bei Termindruck

Bei der Befragung berichten Beschäftigte, die regelmäßig Unterstützung durch Vorgesetzte erhalten, zu 47 Prozent über häufigen Termindruck. Hingegen sind es bei Mitarbeitern, die gar nicht unterstützt werden, 59 Prozent. Darüber hinaus: Jeder Dritte, der durch gute Führung unterstützt wird, bezeichnet sich aus gesundheitlicher Sicht als beschwerdefrei. Keine Unterstützung durch Vorgesetzte wirkt sich schlechter aus: Hier fühlt sich nur rund jeder siebte beschwerdefrei.

Trotz der positiven Effekte erhalten nur 40 Prozent der Beschäftigten Hilfe und Unterstützung durch ihre Führungskraft. Der Grund: Vielen ist die Bedeutung von Hilfestellungen nicht bewusst. Die BAuA fordert daher dazu auf, entsprechende Rahmenbedingungen und somit ein Bewusstsein zu schaffen. Gehören unterstützende Maßnahmen für Führungskräfte zur Tagesordnung, profitiert sowohl die Belegschaft als auch das Unternehmen.

Quelle/Text: BAuA, Redaktion arbeitssicherheit.de (SL)
Foto: © bonciutoma - Fotolia.com


Gesundheitsmanagement: Lesen Sie auch »Weg mit dem Stress« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt