News  Arbeitssicherheit, Erste Hilfe  

Ersthelferausbildung: Änderungen ab 1. April 2015

Für die Aus- und Fortbildung zum betrieblichen Ersthelfer stehen neue Regelungen an. Der Praxisanteil rückt in den Fokus, der Zeitaufwand reduziert sich auf einen Tag.


Die Aus- und Fortbildung für die Erste Hilfe im Betrieb erfährt eine Revision. Bis zum 31. März 2015 umfasst die Grundschulung insgesamt 16 Unterrichtseinheiten (UE) und das Erste-Hilfe-Training acht UE. Die wesentliche Änderung ab dem 1. April 2015: Die Erste-Hilfe-Ausbildung wird auf neun UE reduziert, die regelmäßig (alle zwei Jahre) erforderliche Fortbildung wird auf neun UE ausgeweitet. Für diese Neuerung haben sich sowohl die Unfallversicherungsträger als auch die Bundesgemeinschaft Erste Hilfe ausgesprochen.

Anlass für die Neuregelung: In verschiedenen Themenbereichen habe sich eine deutliche Vereinfachungen ergeben, so die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV). Dies sei unter anderem im Bereich Reanimation der Fall. »Gleichzeitig deuten verschiedene wissenschaftliche Studien darauf hin, dass die Fülle der insbesondere für die Grundausbildung vorgesehenen Themen negative Auswirkungen auf die mittel- bis langfristige Verfügbarkeit der Kenntnisse bei den Teilnehmern hat.«

Zukünftig stehen bei der Ersthelferausbildung die Vermittlung lebensrettender Maßnahmen und einfacher Erste-Hilfe-Maßnahmen sowie grundsätzliche Handlungsstrategien im Fokus. Auf zu hohe Detailgenauigkeit der Anweisungen und überflüssige medizinische Informationen wird hingegen verzichtet. Gleichzeitig erfolgt eine didaktische Optimierung. Die Fortbildung ist in Zukunft deutlich zielgruppenorientierter gestaltet. Und: Der Praxisanteil insgesamt rückt in den Vordergrund, um die Verfügbarkeit der Kenntnisse zu erhöhen.

Die Inhalte und Neuregelungen finden sich im DGUV Grundsatz 304-001 »Ermächtigung von Stellen für die Aus- und Fortbildung in der Ersten Hilfe«.


Quelle/Text: DGUV, Redaktion arbeitssicherheit.de (SL)
Foto: © Jan Jansen - Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt