News  Arbeitssicherheit  

Audi setzt Benchmark bei Arbeitssicherheit

Die AUDI AG hat die Sicherheit am Arbeitsplatz im vergangenen Jahr weiter verbessert. Wie die Audi-Vorstände Frank Dreves und Dr. Werner Widuckel sowie der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Peter Mosch heute im Rahmen der Verleihung des Arbeitssicherheitspreises im Audi-Bildungszentrum Ingolstadt bekannt gaben, konnte die Zahl der Betriebsunfälle nochmals reduziert werden. Während es im Jahr 2007 im Schnitt zu 2,4 Betriebsunfällen je einer Million Arbeitsstunden kam, sank der Wert im Vorjahr auf 2,3.

Unfallhäufigkeit und die Unfallschwere zusammen betrachtet, setzt Audi damit Maßstäbe im Wettbewerbsvergleich. „In der Automobilindustrie sind wir hier klar Benchmark", betont Produktionsvorstand Dreves. „Die Zahl ist umso bemerkenswerter, wenn man auf die zahlreichen Anläufe und die hohe Auslastung in den Fertigungsbereichen zurückblickt. Allein im Jahr 2008 hat Audi in Deutschland insgesamt elf neue Modelle auf den Markt gebracht", erläutert Dreves.

Personalvorstand Widuckel lobt besonders das Engagement der Audi Mitarbeiter: „Solch ein großartiges Ergebnis ist nur möglich, da sich bei Audi sowohl Führungskräfte als auch Mitarbeiter für die Sicherheit in den Fertigungsabläufen und an den Arbeitsplätzen einsetzen." Aus diesem Grund sei ihm die Verleihung des Arbeitssicherheitspreises ein besonderes Anliegen, macht Widuckel deutlich.

Die Auszeichnungen wurden in drei Kategorien verliehen: Mit Blick auf die „kontinuierliche Senkung der Unfallzahlen" kam die Montage A3 in Ingolstadt auf den ersten Platz. In dieser Abteilung wurden die Arbeitsunfälle in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesenkt: Gab es 2004 noch 5,4 Betriebsunfälle bei einer Millionen geleisteter Arbeitsstunden (ab einem Tag Arbeitsausfall), waren es im Jahr 2008 nur noch 0,8 Betriebsunfälle.

In der Kategorie „unfallfreies Arbeiten" wurden das Bildungswesen Ingolstadt und Neckarsulm ausgezeichnet. Beide Bildungswesen haben im vergangenen Jahr gemeinsam rund 2,3 Millionen unfallfreie Arbeitsstunden geleistet, ein absoluter Spitzenwert.

Den Initiativpreis erhielt das Projekt „Ergonomischer Montagesitz für Montage-umfänge im Motorraum". Dabei stand die ergonomische Verbesserung der Tätigkeit im Fokus. Aufgrund dieser Initiative ist es den Mitarbeitern in der Montage möglich, Einbauarbeiten im Motorraum sitzend und somit Rücken schonend zu verrichten.

Wie die Audi-Vorstände Dreves und Widuckel überbrachte auch der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Peter Mosch den Siegern seine Glückwünsche: „Von entscheidender Bedeutung für die Arbeitssicherheit ist das persönliche Engagement, das Bestehende stetig zu verbessern und somit eine Vorbildfunktion für andere Bereiche zu übernehmen."

Darüber hinaus gab es einen weiteren Erfolg zu vermelden: Beim Deutschen Jugend-Arbeitsschutz-Preis 2008 erreichte Audi den zweiten Platz. Auszubildende aus dem Bildungswesen Ingolstadt hatten eine mobile Rückleuchte entwickelt, die die Signale von der Zugmaschine per Funk aufnimmt und auf den Anhänger überträgt.

Die AUDI AG verleiht den Arbeitssicherheitspreis bereits seit 1983. Mit dieser Auszeichnung wird das besondere Engagement der Mitarbeiter und Führungskräfte im Bereich Arbeitsschutz gewürdigt.

Quelle: Audi AG - http://www.audi.de

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt