Arbeits- und Wegeunfälle 2019: das Jahr in Zahlen

Die verläufigen Zahlen zum Arbeitsschutzjahr 2019 sind da.
Foto: © andrey gonchar - stock.adobe.com

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung hat die vorläufigen Zahlen zu den erfassten Arbeitsunfällen und Wegeunfällen des Jahres 2019 veröffentlicht. Sie machen eines deutlich: Gute Prävention ist wichtig.

Jedes Jahr veröffentlicht die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Zahlen zu den Arbeitsunfällen und Wegeunfällen, die sich in Deutschland ereignet haben. Ende des Jahres 2019 wurden die Zahlen für das erste Halbjahr 2019 veröffentlicht, nun sind die Zahlen für das gesamte Arbeitsschutzjahr 2019 erschienen.

Gute Prävention ist unbezahlbar

Das Jahr 2019 war ein Arbeitsschutzjahr mit positiven Entwicklungen: So sind laut der Zahlen der DGUV sowohl die meldepflichtigen Arbeitsunfälle um 0,4 Prozent als auch die meldepflichtigen Wegeunfälle (minus 0,9 Prozent) gesunken. Damit hat die DGUV im gesamten Jahr 2019 873.971 Arbeitsunfälle und 186.859 Wegeunfälle registriert.

Mehr tödliche Arbeitsunfälle

Tragischerweise endeten 816 der Arbeitsunfälle tödlich. Das ist ein Plus von insgesamt 86 Fälle im Vergleich zum Vorjahr. Da die Zahl der tödlichen Wegeunfälle mit 309 im Vergleich zu 310 in 2018 nahezu unverändert blieb, geht der Anstieg fast vollständig auf die Entwicklung bei den tödlichen Arbeitsunfällen zurück. Deren Anzahl lag mit 507 um 20,4 Prozent über der des Vorjahres. Der Grund: Bei 82 Fällen handelt es sich um Todesfälle aus den Jahren 2000 bis 2005, die bedingt durch den Abschluss von Strafprozessen erst 2019 in die Statistik aufgenommen werden konnten.

Der Hauptgeschäftsführer der DGUV wertet die Entwicklung der Arbeitsschutzzahlen vor allem angesichts der aktuellen Situation in Deutschland als sehr positiv: »Gerade vor dem Hintergrund der derzeitigen Corona-Pandemie ist es erfreulich, etwas insgesamt so Positives wie die sinkenden Arbeits- und Wegeunfallzahlen bekannt geben zu können. Damit setzt sich der positive Trend der vergangenen Jahre fort.«

Quelle/Text: DGUV, Redaktion arbeitssicherheit.de

Arbeitsschutz: Lesen Sie auch »Arbeits- und Wegeunfälle 2019: Die ersten Zahlen sind da« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Kreizberg, Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht - Loseblattwerksammlung von Klein und Bayer

Gefahrstoffrecht
von Dr. Helmut A. Klein / Dr. Philipp Bayer

Sammlung der chemikalienrechtlichen Gesetze, Verordnungen, EG-Richtlinien und technischen Regeln mit Erläuterungen
Loseblattwerk mit CD-ROM
ca. 1300 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung

11. Auflage 2019
192 Seiten, broschiert
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV 5 Gefahrstoffverordnung

CHV 5, Gefahrstoffverordnung

Textausgabe mit Materialiensammlung
25. Auflage 2017
220 Seiten, kartoniert
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt