News  Arbeitssicherheit  

5. Bundeskoordinatorentag in Berlin: Gute Koordination am Bau

Im Konferenzzentrum des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie findet am 15. Oktober 2009 zwischen 10.00 Uhr und 16.00 Uhr in Berlin der 5. Bundeskoordinatorentag statt. Im Mittelpunkt stehen dabei Informationen und Entwicklungen, die die Arbeit der Koordinatoren nach Baustellenverordnung betreffen.

Die Fachtagung ist eine gemeinsame Veranstaltung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und des Präsidiums von Vertretern der Koordinatoren nach Baustellenverordnung.

In der Bauwirtschaft kommt der Koordination nach Baustellenverordnung eine hohe Bedeutung für den Arbeitsschutz und gut geplante effiziente Abläufe zu. Schließlich kann sie entscheidende Beiträge und Impulse für die sichere und wirtschaftliche Gestaltung von Bauvorhaben, den Bauablauf und spätere Arbeiten an der baulichen Anlage liefern. Diese Potenziale lassen sich aber nur ausschöpfen, wenn sich Koordinatoren ihr Expertenwissen frühzeitig in Bauvorhaben einbringen können. Zu den weiteren Erfolgsfaktoren gehört die wirksame Umsetzung ihres Wissens in der Projektorganisation, aber auch die Darstellung des Nutzens ihrer Arbeit gegenüber den anderen am Bau Beteiligten. Deshalb sind die Qualifikation der Koordinatoren, die Qualität der Koordination und die Integration der Koordination in der Bauwirtschaft zentrale Themen des Bundeskoordinatorentages.

Insgesamt neun Vorträge beschäftigen sich mit verschiedenen Aspekten der Koordination. Dabei bilden Rechtsfragen sowie die Weiterentwicklung des Leitbildes gute Koordination nach Baustellenverordnung einen deutlichen Schwerpunkt. Das gesamte Programm befindet sich unter der Adresse www.bundeskoordinatorentag.de im Internet.

Die Fachtagung richtet sich an Koordinatoren, Architekten und Ingenieure, Bauherren, Lehrgangsträger der Fort- und Weiterbildung von Koordinatoren, Bauunternehmer und Fachkräfte für Arbeitssicherheit. Die Teilnahmegebühr beträgt 35,- Euro. Die Teilnehmer erhalten einen Teilnahmenachweis. Anmeldeschluss ist der 9. Oktober 2009.

Anmeldung bei Ina Hennig per E-Mail: hennig.ina@baua.bund.de oder Fax: 0351 5639-5210

Quelle: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAUA) - http://www.baua.de

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt