News  Arbeitssicherheit  

Fit trotz warmer Heizungsluft

Ist es draußen frostig kalt, laufen drinnen im Büro die Heizungen auf Hochtouren. Doch die warme Luft macht müde und schläfrig. Wer trotzdem fit bleiben möchte, befolgt am besten diese Tipps.


Tipps zum Lüften

Gerade im Winter ist richtiges Lüften im Büro wichtig, denn frische Luft sorgt für ein gutes Raumklima und hilft gegen Müdigkeit. Wird die Frischluftzufuhr hingegen verhindert, reichert sich die Luft durch das Atmen, Niesen und Husten nicht nur mit Kohlendioxid (CO2) an, sondern auch mit Feuchtigkeit und Keimen.

Teilen sich mehrere Personen ein Büro ist die Luft schneller verbraucht. Bei einem Einzelbüro bleibt die Luft länger frisch. Daher sollte sich das Lüftungsverhalten an der Anzahl der Büronutzer ausrichten. Grundsätzlich gilt die Devise: Drei Mal täglich lüften. Zwei bis drei Minuten Stoßlüften ist ideal. Diese Zeitspanne genügt, um ausreichend frische Luft in die Räumlichkeiten zu lassen ohne diese zu sehr auszukühlen.

Das Lüften nicht übertreiben

Allerdings sollte man es mit dem Lüften auch nicht übertreiben. Kalte Luft nimmt weniger Feuchtigkeit auf als warme. Dadurch können Rachen und Hals schnell austrocknen.


Hinweise der Redaktion: Weitere wichtige Vorgaben unter anderem zu den Themen Luftqualität, freie Lüftung oder raumlufttechnische Anlagen finden Sie in der Arbeitsstättenregel (ASR) A3.6 »Lüftung«. Diese Regel hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BAMS) im Januar 2012 bekannt gegeben und durch die Bekanntmachung vom 28. Februar 2013 zuletzt geändert.

Quelle/Text: Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, arbeitssicherheit.de
Foto: © apops - Fotolia.com

Büroklima: Lesen Sie auch »Die ideale Temperatur an kalten Tagen« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt