News  Arbeitssicherheit  

BG RCI setzt BGV A4 ab Oktober außer Kraft

Ab dem 1. Oktober 2014 verliert die Unfallverhütungsvorschrift BGV A4 - »Arbeitsmedizinische Vorsorge« der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie ihre Gültigkeit.


Wie die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) mitteilt, zieht sie die Unfallverhütungsvorschrift BGV A4 »Arbeitsmedizinische Vorsorge« zurück. Zum 1. Oktober 2014 verliert die Schrift ihre Gültigkeit.

Das Zurückziehen dieser Unfallverhütungsvorschrift ist möglich, weil die Vorgaben seit dem Jahr 2008 zu einem großen Teil in der »Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge« (ArbMedVV) geregelt sind. Die über diese Verordnung hinaus zu regelnden Tatbestände sind in der »Ersten Verordnung zur Änderung der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge« enthalten, die am 31. Oktober 2013 in Kraft getreten ist.

Quelle/Text: BG RCI, Redaktion arbeitssicherheit.de
Foto: © Kurhan - Fotolia.com


Arbeitsmedizinische Vorsorge: Lesen Sie auch »Rolle der Betriebsärzte wird gestärkt« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Kreizberg, Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt