DGUV Information 213-033 - Gefahrstoffe in Werkstätten (bisher: BGI/GUV-I 8625)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
DGUV Information 213-033 - Gefahrstoffe in Werkstätten
DGUV Information 213-033 - Gefahrstoffe in Werkstätten (bisher: BGI/GUV-I 8625)
Titel: Gefahrstoffe in Werkstätten (bisher: BGI/GUV-I 8625)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-033
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Gefahrstoffe in Werkstätten
(bisher: BGI/GUV-I 8625)

Information

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung

Stand der Vorschrift: Februar 2012

Vorbemerkung

In den Werkstätten des öffentlichen Dienstes werden zahlreiche Produkte eingesetzt, von deren Inhaltsstoffen Gefahren für die Gesundheit der Beschäftigten sowie für die Umwelt ausgehen können. Das Wissen um die möglichen Gefahren ist die wichtigste Voraussetzung für das Ergreifen wirkungsvoller Schutzmaßnahmen. Die Broschüre will hierzu einen Beitrag leisten.

Tätigkeiten mit Gefahrstoffen sind in zahlreichen Vorschriften geregelt. Hierzu zählen das Chemikaliengesetz, die Gefahrstoffverordnung, Technische Regeln für Gefahrstoffe sowie das Regelwerk der gesetzlichen Unfallversicherungsträger. Mit dieser Information sollen für Werkstätten die Regelungen für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen zusammengefasst und verständlich dargestellt werden.

Diese Information richtet sich an

  • Unternehmensverantwortliche und Vorgesetzte, die für die Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen verantwortlich sind,

  • Sicherheitsbeauftragte, Personal- und Betriebsräte und Beschäftigte in Werkstätten, für die Tätigkeiten mit Gefahrstoffen zum Arbeitsalltag gehören,

    und an

  • Aufsichtspersonen, Fachkräfte für Arbeitssicherheit sowie Betriebsärzte, die sich über die Vielzahl der Gefahrstoffe, die in Werkstätten Verwendung finden, informieren wollen.

Diese Information will

  • informieren über die Gefahrstoffe, die bei typischen Werkstattarbeiten zum Einsatz kommen oder bei diesen Arbeiten entstehen und über die möglichen Gesundheitsgefahren, die von ihnen ausgehen,

  • hinweisen auf die gesetzlichen Verpflichtungen, die sich aus den Tätigkeiten mit Gefahrstoffen am Arbeitsplatz ergeben,

  • unterstützen durch die Darstellung geeigneter Schutzmaßnahmen, die sich in der Praxis bereits bewährt haben.

Diese Information ist unterteilt in einen allgemeinen Teil und einen fachspezifischen Teil. Die Regelungen, die im allgemeinen Teil dargestellt sind, sind in allen Arbeitsbereichen, in denen Tätigkeiten mit Gefahrstoffen stattfinden, anzuwenden. Die fachspezifischen Themenschwerpunkte beziehen sich auf die Bereiche der Holz-, Kunststoff- und Metallbearbeitung, wie Schreinerei, Lackiererei und Schlosserei.

Ein wichtiger Bestandteil dieser Information sind die im Anhang enthaltenen Beispiele von Betriebsanweisungsentwürfen, die größtenteils dem Gefahrstoff-Informationssystem WINGIS der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft entnommen worden sind (siehe Anhang 10 "Vorschriften, Regeln und Informationen").

Gefahrstoffe in Kraftfahrzeugwerkstätten werden in dieser Information nicht behandelt. Die speziellen Anforderungen in diesen Arbeitsbereichen sind der Regel "Fahrzeug-Instandhaltung" (BGR/GUV-R 157) zu entnehmen.

InhaltsübersichtAbschnitt
  
Vorbemerkung 
Allgemeiner Teil1
Gefahrstoffe1.1
Verantwortung und Pflichten bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen1.2
Allgemeine Anforderungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen1.3
Gefährdungsbeurteilung und Festlegung von Schutzmaßnahmen1.4
Betriebsanweisung und Unterweisung1.5
Betriebsanweisung1.5.1
Unterweisung1.5.2
Schutzmaßnahmen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen1.6
Ersatzstoffe und Ersatzverfahren1.6.1
Technische Schutzmaßnahmen1.6.2
Organisatorische Maßnahmen1.6.3
Personenbezogene Schutzmaßnahmen1.6.4
Vorsorge1.7
Verbote und Beschäftigungsbeschränkungen1.8
Fachspezifischer Teil2
Gefahrstoffe in der Holzbearbeitung2.1
Gefahrstoffe bei schweißtechnischen Arbeiten2.2
Gefahrstoffe bei der zerspanenden Metallbearbeitung2.3
Gefahrstoffe zur Oberflächenbehandlung2.4
Gefahrstoffe zur Oberflächenreinigung2.5
Gefahrstoffe bei der Kunststoffbe- und verarbeitung2.6
Polyurethan-Kunststoffe2.6.1
Epoxidharze2.6.2
Polyesterharze2.6.3
Quellschweißen (Kleben) von Kunststoffen2.6.4
Thermische Zersetzungsprodukte von Kunststoffen2.6.5
  
Gegenüberstellung der alten und neuen Kennzeichnung von GefahrstoffenAnhang 1
Aufbau der H- und P- Sätze nach der CLP-VerordnungAnhang 2
Gefahrstoffmanagement - Vorgehensweise bei der Gefährdungsbeurteilung nach Gefahrstoffverordnung gemäß TRGS 400Anhang 3
Erfassungsbogen für Tätigkeiten mit chemischen ArbeitsstoffenAnhang 4
BetriebsanweisungsentwürfeAnhang 5
Hinweise zur Auswahl von Hautschutzmitteln nach TRGS 401Anhang 6
Reinigungsplan für wassergemischte KSSAnhang 7
Kaltreiniger - häufige InhaltsstoffeAnhang 8
Übersicht der Produkt- und Giscodes (Auszug)Anhang 9
Vorschriften, Regeln und InformationenAnhang 10