News  Explosionsschutz  

Ex-geschützter Sonder-Deichselstapler

Obwohl in der Chemieproduktion viele Prozesse kontinuierlich auf vollautomatisierten Anlagen ablaufen, benötigt man doch bei vielen Arbeitsschritten die Flexibilität von Flurförderzeugen. Das gilt zum Beispiel für die Entsorgung von Reststoffen. Ein Chemieunternehmen sah sich vor die Aufgabe gestellt, die Filterrückstände aus einem Verfahrensschritt zu sammeln und der Entsorgung bzw. Wiederverwertung zuzuführen. Hier fallen Stäube an, die nicht mit Wasser in Verbindung kommen dürfen, weil sie Sauerstoff an sich binden würden, so dass entzündlicher Wasserstoff entsteht.

Da das Unternehmen größten Wert auf Sicherheit legt, werden die Stäube in eigens für diesen Zweck konstruierten explosionsgeschützten Druckbehältern gesammelt. Für den Transport dieser Behälter hat Sichelschmidt auf der Basis der bewährten d 500-Baureihe einen »maßgeschneiderten« Elektro-Deichselstapler entwickelt und gebaut.

Das Flurförderzeug mit einer Tragfähigkeit von 2,3 t zeichnet sich durch eine deutlich erweiterte Spur von rund 1500 mm aus. Dafür ist die Hubhöhe des Mastes im Vergleich zum Seriengerät deutlich begrenzt: Für die Anwendung sind 500 mm ausreichend.

Wesentliches Element der Sonderkonstruktion ist ein Lastaufnahmemittel, das individuell auf die Handling des Druckbehälters abgestimmt ist. Der Bediener unterfährt die Tragarme des Behälters, hebt den Hubmast an und stellt über eine Verriegelung eine stabile Verbindung von Behälter und Lastaufnahmemittel her. Dann kann der Deichselstapler mitsamt Behälter zur Sammelstation fahren.

Be- und entladen wird der Behälter über Rohr- bzw. Schlauchleitungen mit Sicherheitskupplungen. Dabei kann der Bediener die Andockstellen sehr exakt positionieren, weil das Lastaufnahmemittel das Bewegen der Behälter nicht nur in der Höhe, sondern auch um die horizontale Drehachse erlaubt.

Die Fahr- und Hubantriebe in der von Sichelschmidt entwickelten ASM-Drehstromtechnologie sind außerordentlich leistungsfähig, energiesparend und dank ihrer gekapselten Bauweise auch sehr robust. Das Gerät ist für den Einsatz in Gas-Ex-Zone 1 (Kategorie 2G) gemäß ATEX-Richtlinie konzipiert und entsprechend zertifiziert.

Mit dem Sonder-Deichselstapler verfügt das Chemie-Unternehmen nun über ein modernes, exakt an den Einsatzfall angepasstes Flurförderzeug, das höchsten Sicherheitsanforderungen genügt und ein flexibles Handling der entzündlichen Filterstäube erlaubt. Sichelschmidt konnte bei der Entwicklung des Staplers auf das Know-how zurückgreifenen, das man bei der Konstruktion ähnlicher Geräte gewonnen hat. Zum Beispiel werden in vielen Chemiewerken ex-geschützte Sichelschmidt-Stapler für das Fass-Handling eingesetzt.

Weitere Informationen

Sichelschmidt GmbH - http://www.sichelschmidt.de

Weitere Nachrichten zum Thema Explosionsschutz

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt