CE-Konformitätskennzeichen

Arbeitsmittel, die seit dem 2. Oktober 2002 erstmalig zur Benutzung bereitgestellt werden, müssen ab dem Zeitpunkt der ersten Bereitstellung geltenden Rechtsvorschriften entsprechen, durch die EG-Richtlinien in deutsches Recht umgesetzt wurden. Die Beschaffenheitsanforderungen von Maschinen werden durch Verordnungen nach § 3 des Geräte- und Produktsicherheitsgesetzes definiert. Der Arbeitgeber erkennt Maschinen, die auf dem europäischen Binnenmarkt frei verfügbar sind, an der Kennzeichnung mit dem CE-Konformitätskennzeichen.

Dieses Kennzeichen bestätigt die Konformität von Produkten mit Vorschriften, die eine Konformitätsvermutung auslösen. Es ist Grundlage für den freien Warenverkehr des Produktes innerhalb der Europäischen Union.