DGUV Information 214-083 - Der sicherheits-optimierte Transporter (DGUV Informat...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4.5, 4.5 Komfort-Fahrersitz, gefedert, mit Lendenw...
Abschnitt 4.5
Der sicherheits-optimierte Transporter (DGUV Information 214-083)
Titel: Der sicherheits-optimierte Transporter (DGUV Information 214-083)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 214-083
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4.5 – 4.5 Komfort-Fahrersitz, gefedert, mit Lendenwirbelstütze

Ein guter, ergonomisch gestalteter und richtig eingestellter Sitz trägt dazu bei, vorzeitige Ermüdung zu vermeiden. Der Fahrersitz muss einen Verstellbereich haben, der so groß ist, dass auch sehr große Menschen eine bequeme und ergonomisch vernünftige Sitzposition finden. Zu dicht hinter dem Sitz positionierte Trennwände stellen hier leider zu oft ein Hindernis dar.

Sitze sollen guten Seitenhalt bieten, jedoch ohne einzuengen. Gerade beim häufigen Ein- und Aussteigen im Auslieferungsverkehr können zu stark ausgeprägte Seitenkonturen lästig sein. Hier gilt es, den richtigen Kompromiss zu finden.

Wichtig ist auch, dass der Sitzbezug "atmungsaktiv" ist. So unempfindlich und pflegeleicht Kunststoffbezüge sein mögen - für diejenigen, die fahren, sind sie unangenehm, denn man schwitzt darauf sehr schnell.

Wirklich "schlechte" Sitze gibt es heute nicht mehr. Dass sich noch immer viele darüber beschweren, hat meistens eine ganz einfache Ursache: Die Fahrerinnen und Fahrer wissen gar nicht, wie sie den Sitz richtig einstellen können, oder sie nehmen sich nicht die Zeit dazu. Die vorhandenen Einstellmöglichkeiten bleiben - nach Beobachtungen der BG Verkehr - sehr häufig ungenutzt.

So ist Ihr Sitz richtig eingestellt:

  • Beine sind bei durchgetretenen Pedalen noch leicht angewinkelt

  • Abstand von Sitzkante zu Kniekehle beträgt etwa 5 cm

  • Sitzfläche ist leicht nach hinten geneigt, beim Pedalbedienen ist von der Sitzvorderkante kein Druck zu spüren

  • Rücken liegt leicht zurückgelehnt ganz an Lehne an, Bauchbereich ist nicht beengt

  • Lenkrad ist mit leicht angewinkelten Armen zu umfassen

  • Lendenwirbel werden - ohne unangenehmen Druck - fühlbar unterstützt

  • Oberkante der Kopfstütze schließt mit Kopfhöhe ab