DGUV Information 213-548 - Verfahren zur Bestimmung von 1,2-Dichlorethan (DGUV I...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.2, 3.2 Chromatographische Arbeitsbedingungen
Abschnitt 3.2
Verfahren zur Bestimmung von 1,2-Dichlorethan (DGUV Information 213-548)
Titel: Verfahren zur Bestimmung von 1,2-Dichlorethan (DGUV Information 213-548)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-548
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.2 – 3.2 Chromatographische Arbeitsbedingungen

GC-Bedingungen

Gerät:Gaschromatograph Clarus 600 mit Flammenionisationsdetektor (FID) und massenselektivem Detektor (MSD) Clarus 600T, Fa. PerkinElmer LAS
Säule:Material: Quarzkapillare
 stationäre Phase: DB-624 (6 % Cyanopropylphenylpolysiloxan und 94 % Dimethylpolysiloxan)
 Länge: 30 m
 Innendurchmesser: 0,25 mm
Filmdicke:1,4 µm
Eluatstromteiler:Graphpack-3D/2-Eluatstromteiler,
 Teilungsverhältnis: 1 :1 (FID/MSD)
Eluatstromteiler:Graphpack-3D/2-Eluatstromteiler,
 Bestell-Nr. 08194-40, Fa. Gerstel,
 Teilungsverhältnis: 1 :1 (FID/MSD)
Temperaturprogramm:10 min bei 35 C, mit 10 C/min auf 240 C, 10 min

FID-Bedingungen

Detektortemperatur:320 C
Detektorgase:Wasserstoff (45 ml/min),
 synthetische Luft (450 ml/min)

MS-Bedingungen

Temperaturen:Ionenquelle: 180 C
 Transferleitung: 200 C
Art der Ionisierung:Elektronenstoß (EI)
Ionisierungsenergie:70 eV
Massenbereich: 
Interner Standard (BFB):Fullscan-Messung: 35 - 520 amu
 (zur Auswertung wird die Summe der Massen 95, 174 und 176 herangezogen)
1,2-Dichlorethan:SIM-Messung: m/z: 62 + 78
 Dwell time (sec): 0,400
 Inter-Channel Delay (sec): 0,005
 Auswertemasse: 62