DGUV Vorschrift 15 - Elektromagnetische Felder (bisher: BGV B11)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anlage 2, Zulässige Werte für Anlagen mit hohen statischen M...
Anlage 2
Elektromagnetische Felder (bisher: BGV B11)

Anhangteil

Titel: Elektromagnetische Felder (bisher: BGV B11)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Vorschrift 15
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anlage 2 – Zulässige Werte für Anlagen mit hohen statischen Magnetfeldern

Tabelle 1: Zulässige Werte für die statische magnetische Flussdichte
ExpositionMagnetische Flussdichte
Mittelwert für 8 h
(gemittelt über den ganzen Körper)
212 mT
Spitzenwert für Kopf und Rumpf2 T
Spitzenwert für Extremitäten5 T

Im Bereich von Wissenschaft und Forschung und im Einzelfall bei medizinischer Anwendung dürfen die Werte in Tabelle 2 angewendet werden, wenn der Betreiber der Anlage sicherstellt, dass

  • die verbindlichen Beschaffenheitsanforderungen nationaler Rechtsvorschriften, die einschlägigen Gemeinschaftsvorschriften umsetzen, von der Anlage erfüllt werden,

  • für die Arbeitsplätze Gefährdungsanalysen nach dem Arbeitsschutzgesetz unter besonderer Beachtung der Gefahren durch EM-Felder durchgeführt und dokumentiert werden,

  • die notwendigen Schutzmaßnahmen getroffen sind,

  • Tätigkeiten unter fachkundiger ärztlicher Aufsicht oder in Anwesenheit eines Sachkundigen durchgeführt werden.

Tabelle 2: Zulässige Werte für die statische magnetische Flussdichte unter Berücksichtigung besonderer Voraussetzungen
ExpositionMagnetische Flussdichte
Spitzenwert für Kopf und Rumpf
(maximal 2 h/d)
4 T
Bei Expositionen größer 2 h/d gilt Tabelle 1 
Spitzenwert für Extremitäten10 T