DGUV Information 209-015 - Instandhalter (bisher: BGI 577)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 1, Instandhaltung an Maschinen und Anlagen
Abschnitt 1
Instandhalter (bisher: BGI 577)
Titel: Instandhalter (bisher: BGI 577)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-015
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 1 – Instandhaltung an Maschinen und Anlagen

Unfälle bei Instandhaltungsarbeiten an Maschinen und Anlagen ereignen sich insbesondere durch Gefahr bringende Bewegungen.

Diese werden ausgelöst durch

  • unbeabsichtigtes Betätigen von Steuerungseinrichtungen,

  • Fehlbedienungen,

  • mangelhafte Verständigung,

  • frei werdende gespeicherte Energie

    oder

  • Lageveränderungen beweglicher Maschinenteile.

Mit fortschreitender Automatisierung haben sich Instandhaltungsarbeiten immer mehr von Einzelmaschinen und einfachen, mechanisch verknüpften Anlagen hin zu elektronisch gesteuerten Maschinen und Anlagen verlagert. Beim Ausfall einer Maschine konnte früher die Instandhaltung ohne Zeitdruck durchgeführt werden, sofern genügend andere Maschinen zur Verfügung standen. Heute konzentriert sich die Produktion oft auf wenige Maschinen oder automatische Anlagen.

Fallen diese aus, hat deren Stillstand oft weit reichende Folgen. Von Instandhaltern wird daher gefordert, Störungsursachen frühzeitig zu erkennen und durch technische oder organisatorische Maßnahmen für eine hohe Maschinen- bzw. Anlagen-Verfügbarkeit zu sorgen.