DGUV Information 205-001 - Arbeitssicherheit durch vorbeugenden Brandschutz (bis...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 12, 12. Verhalten im Brandfall
Abschnitt 12
Arbeitssicherheit durch vorbeugenden Brandschutz (bisher: BGI 560)
Titel: Arbeitssicherheit durch vorbeugenden Brandschutz (bisher: BGI 560)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 205-001
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 12 – 12. Verhalten im Brandfall

Panik und Fehlhandlungen sind die gefährlichsten Begleiterscheinungen eines Brandes.

Ihnen kann begegnet werden durch:

  • die Vorbereitung auf die Brandsituation

  • die gedankliche und praktische Beschäftigung mit dem Problem

  • die wiederholte Übung der Alarmierung, der Brandbekämpfung und der geordneten Flucht

Im Brandfall sind die Vorgesetzten, die Fachkräfte für Arbeitssicherheit, die Brandschutzbeauftragten und die Sicherheitsbeauftragten aufgerufen:

  • die Lage zu beurteilen

  • die erforderlichen Entscheidungen zu treffen

  • Aufregung und Panik zu vermeiden

  • das rasche und geordnete Verlassen der gefährdeten Bereiche zu organisieren

  • die Anwesenheit der Personen aus dem Brandbereich auf dem Sammelplatz zu überprüfen

  • Lösch-, Rettungs- und Bergungsmaßnahmen zu unterstützen

Die anderen Mitarbeiter müssen:

  • den Anordnungen Folge leisten

  • ruhig und zügig den Brandort verlassen und zum Sammelplatz gehen

  • auf die Anwesenheit aller Mitarbeiter oder Besucher auf dem Sammelplatz achten

  • Lösch-, Rettungs- und Bergungsmaßnahmen nicht behindern, sondern erforderlichenfalls unterstützen