News  Erste Hilfe  

Modulare Rettungssäule für flexiblen Einsatz im Betrieb

Die Rettungssäule besteht aus einem dreiseitigen Grundträger mit drei Modulplatten und kann Dank der vorgebohrten Tellerfüße fest und sicher im Boden verschraubt werden. Mit einer Höhe von 230 cm und den drei „Erste Hilfe" Schildern ist die Säule auch auf größere Entfernung für jeden Mitarbeiter oder Besucher im Betrieb gut sichtbar. Serienmäßig stehen 5 vorgefertigte Modulplatten zur Auswahl. Die Bestückung der Module reicht hierbei vom komplett gefüllten »Ersthelfer-Notfallkoffer« über eine Augenspülstation, Gehörschutzspender oder einem Rettungsmodul gegen Verbrennungen, bis hin zu einem Zoll AED Defibrillator inkl. Tasche und Aufbewahrungsschrank. Alle Module werden mit den entsprechenden Beschilderungen und Befestigungselementen ausgeliefert. Sollten aufgrund der betrieblichen Anforderungen individuelle Module gewünscht werden, ist dies auf Anfrage selbstverständlich möglich. Darüber hinaus bietet Wero Medical auch an, eine betriebliche Gefährdungsanalyse im Hinblick auf die Erste-Hilfe-Ausstattung gemäß aktuellen Normen und Vorschriften vorzunehmen und die Rettungssäule dementsprechend zu bestücken.

In vielen Betrieben, insbesondere dort, wo in einer Werkhalle gearbeitet wird, sind die unterschiedlichen Erste Hilfe Produkte an verschiedenen Orten aufbewahrt. Die Wände bieten nicht ausreichend Platz oder sind - durch Maschinen verstellt - nicht zugänglich. Die Wero Rettungssäule kann alleinstehend an jedem beliebigen Platz aufgestellt und sicher montiert werden. Alle Erste Hilfe Produkte befinden sich übersichtlich an einem Platz, was im Falle einer Überprüfung nicht nur Zeit, sondern letztendlich auch Geld spart.

»Um die Wahrheit zu sagen, die Säule wurde eigentlich nicht von uns konzipiert, sondern von unseren Kunden«, so Wolfram Michallik, Gesellschafter und Geschäftsführer von Wero Medical. »Unsere
Kunden fragten immer wieder bei unseren Medizinprodukteberatern vor Ort nach, ob wir nicht ein Befestigungselement anbieten könnten, mit der Möglichkeit, die im Betrieb notwendigen Erste Hilfe und Arbeitsschutzelemente zentral und für alle Mitarbeiter schnell erreichbar, anzubringen. Die Idee, diese Nachfrage in Form einer Rettungssäule zu befriedigen gefiel uns am Besten«, so Michallik abschließend.

Quelle: Wero Medical - http://www.wero.de

Weitere Nachrichten zum Thema Erste Hilfe

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt