News  Erste Hilfe  

Erste Hilfe: Richtig umgehen mit dem Defibrillator

Beim plötzlichen Herztod bleiben Betroffenen drei Minuten: Wird das Herz dann nicht wieder in den Takt gebracht, können bleibende Schäden oder sogar der Tod folgen. Die Zeit bis zum Eintreffen der Rettungskräfte sollte ein Defibrillator überbrücken - ein Video zeigt den korrekten Umgang.


Wettlauf mit der Zeit

Betroffene mit einem plötzlichen Herzstillstand wiederzubeleben ist ein Wettlauf mit der Zeit: Es zählt jede Sekunde. Bis zum Eintreffen des Notarztes oder der Rettungskräfte ist es oft schon zu spät. Automatisierte externe Defibrillatoren, kurz AED, können die Zeit überbrücken.

Seit Inkrafttreten der neuen Arbeitsstätten-Regel Arbeitsstätten ASR A4.3 für Erste Hilfe gehören diese leicht händelbaren Elektroschocker zur Erste-Hilfe-Ausrüstung. Unternehmen ermitteln im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung, ob das Vorhalten eines Defibrillators für ihren Betrieb erforderlich ist. Generell gilt dabei: Betriebliche Ersthelfer und medizinisches Betriebspersonal müssen im Umgang geschult werden.

Wie Defibrillatoren funktionieren und wie sie richtig angewendet werden, erklärt ein kurzes, informatives Erste-Hilfe-Video der hr3-Sendung »Alles Wissen«.

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung hat außerdem die Broschüre »Automatisierte Defibrillation im Rahmen der betrieblichen Ersten Hilfe« veröffentlicht, die alle wichtigen Fakten rund um den plötzlichen Herztod aufführt und erläutert, wie Ersthelfer im Ernstfall am besten reagieren.

Die Heimtücke des plötzlichen Herztods

Ein plötzlicher Herzstillstand wird in den meisten Fällen durch Herzkammerflimmern ausgelöst, das durch eine Herz-Kreislauferkrankung, aber auch durch äußere Einflüsse wie einen Unfall mit Elektrizität verursacht werden kann. Das Heimtückische am plötzlichen Herztod ist, dass er ohne große Vorankündigung eintrifft, sodass es sehr häufig vermeintlich gesunde Personen trifft. In Deutschland sterben jedes Jahr bis zu 200.000 Menschen an den Herzaussetzern.

Text: arbeitssicherheit.de
Foto: © Jutta Brand - Fotolia.com

Video: hr3 Alles Wissen

Erste Hilfe: Lesen Sie auch »Video: Erste Hilfe leisten - so geht's« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Erste Hilfe

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt