News  Brandschutz  

Feuerlöscher löscht mit Wassernebel

Ein neuartiger Feuerlöscher arbeitet mit Wassernebel statt mit Kohlenstoffdioxid, Schaum oder Pulver. Die zertifizierte Löschertechnik hat ein so hohes Löschvermögen (13 A und 40 F), dass sie sogar Speiseölbrände löscht.


Neues Gerät löscht Fettbrände

Es gibt einen neuen Feuerlöscher auf dem Markt, der dank einer modernen Feuerlöscher-Technologie Wasser selbst lichterloh brennende Fette oder Flüssigkeiten bis zu 40 Litern löscht, das entspricht einem Löschvermögen von 13 A und 40 F. Bislang war diese Eigenschaft Pulverfeuerlöschern vorbehalten. Allerdings hinterlassen diese überall weiße Rückstände, was in vielen Fällen große Sachschäden zur Folge hat. Sichtbare Rückstände gibt es bei dem neuartigen Handfeuerlöscher nicht. Möbel und technische Anlagen wie Computer oder Telefone bleiben nach dem Einsatz funktionsfähig.

Verdampfende Tropfen verdrängen Sauerstoff

Der feine Wassernebel wird durch Zweistoffdüsen erzeugt. In der Luft werden 60 bis 80 Mikrometer kleine Tropfen beschleunigt und zerschlagen. Ein im Feuerlöscher integrierter Diffusor erhöht den Druck der Wassertröpfchen - insgesamt beträgt der Druck zwei bis vier bar. Im Falle einer Brandlöschung verdampfen die kleinen Tröpfchen in der Hitze des Brandes, was den Sauerstoff in der Luft verdrängt und den Flammen ihren Nährstoff entzieht. Der Brand erstickt. Ein weiterer Pluspunkt: Das Wasser enthält keinerlei chemische Zusätze und der Verbrauch ist mit etwa sechs Litern pro Minute vergleichsweise gering.

Entwickelt hat die Technologie für den Wassernebel-Feuerlöscher die polnische Firma für Wassernebel-Systeme Telesto mit Sitz in Guben an der deutsch-polnischen Grenze. Die Zulassung erfolgte durch die MPA Dresden, eine Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle.

Quelle/Text: bgn.de, Redaktion arbeitssicherheit.de
Foto: © fergregory - Fotolia.com

Brandschutz: Lesen Sie auch »Feuer richtig löschen: Sieben Regeln vom Experten« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Brandschutz

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt