News  Arbeitssicherheit  

Uhrzeit für die meisten Arbeitsunfälle enthüllt

Aktuelle Zahlen belegen, zu welcher Tageszeit die meisten Arbeitsunfälle passieren. Auch, wenn das Ergebnis nicht wirklich überrascht, liegt in dieser Erkenntnis doch die Möglichkeit, vorbeugend zu handeln.


Zwischen sieben und acht Uhr gibt es viele Arbeitsunfälle

Morgens, genau zwischen sieben und acht Uhr, passieren in Deutschland die meisten Unfälle. Das meldet die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). Denn für diesen Zeitraum gibt es die meisten Schadensmeldungen, zumindest trifft das für das Jahr 2010 zu. Insgesamt 10.496 Unfälle geschahen zu dieser Uhrzeit, und ganze zwei Drittel davon ereigneten sich auf dem Weg zur Arbeit. Es handelt sich demnach um Wegeunfälle.

Albrecht Liese, Leiter des Präventionsdienstes der BGW, kennt die Hauptgründe: das hohe Verkehrsaufkommen zu dieser Uhrzeit und schlechte Lichtverhältnisse. In der morgendlichen Hauptverkerhszeit käme es schnell zu »ungeplanten Verzögerungen« und dadurch zu Stress und Hektik. Zum anderen spielten in den kalten Jahreszeiten Dunkelheit und Witterungsverhältnisse eine große Rolle. Immerhin: In der Stunde vor beziehungsweise danach sind die Schadensmeldungen mit 6.142 beziehungsweise 8.251 Registrierungen vergleichsweise gering.

Hohes Unfallaufkommen ließe sich reduzieren

Liese warnt vor Müdigkeit und Eile zur frühen Morgenstunden und rät dazu, genügend Zeit für den Arbeitsweg einzuplanen. »Das heißt zum Beispiel, sich den Witterungsverhältnissen anzupassen, gegebenenfalls etwas früher zu starten oder auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.« Auf diese Weise ließe sich das Unfallvolumen zu dieser Uhrzeit reduzieren lassen.

Autor: Silke Jarzina
Foto: © regine schöttl - Fotolia.com


Arbeitssicherheit: Lesen Sie auch »2009: Zahl der Arbeitsunfälle in Deutschland so niedrig wie nie zuvor« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt