News  Arbeitssicherheit  

Sicherheitstipps für den Einsatz von UV-Strahlern in Abluftanlagen

UV-Reinigungssysteme von Abluftanlagen in gewerblichen Küchen müssen gewissen Anforderungen entsprechen, damit sie nicht zur Gesundheitsgefahr für das Küchenpersonal werden.
Foto: © AboutLife - stock.adobe.com

UV-Reinigungssysteme helfen dabei, Fettablagerungen und Geruchsbildung bei Dunstabzugshauben in gewerblichen Küchen zu vermeiden. Ihr Einsatz ist aber nur dann sicher, wenn sie gewisse Voraussetzungen erfüllen. Sonst werden sie für das Küchenpersonal zu einer Gesundheitsgefahr. Darauf weist die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe ausdrücklich hin.

UV-Strahler in Abluftanlagen setzen Ozon frei

Abluftanlagen mit UV-Strahlern sind effektiv und nützlich, denn durch das ultraviolette Licht entsteht aus Sauerstoff Ozon, und das wiederum zersetzt Fettaerosole, die sich sonst als Fettschicht auf Oberflächen ablagern. Arbeitet das System effektiv, lässt sich das Abluftsystem weitgehend sauber und fettfrei halten. Dadurch reduzieren sich vor allem die Reinigungskosten.

Doch UV-Strahlung beziehungsweise Ozon ist gesundheitsschädlich. Daher müssen die UV-Reinigungssysteme unbedingt einige Voraussetzungen erfüllen, so die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN): Zum einen müssen alle Bauteile, die der aggressiven Strahlung ausgesetzt sind, dieser auch langfristig standhalten. Außerdem müssen sie so beschaffen sein, dass das ultraviolette Licht nie nach außen dringen kann. In diesem Falle wäre das Blaulicht im Arbeitsbereich zu erkennen. Ist dies der Fall lässt sich daran sofort erkennen: Diese Fettabscheidersysteme sind für die UV-Anwendung nicht geeignet.

Sicherheitsmaßnahmen reduzieren das Gefahrenpotenzial

Risiken lassen sich laut BGN vorbeugen, wenn grundsätzlich solche Systeme eingesetzt werden, bei denen die UV-Strahler lichtdicht von den Fettabscheidern entkoppelt sind. Das verringert das Gefahrenpotenzial. Abgesehen davon sollte sichergestellt sein, dass die UV-Ausstrahler nicht aktiv sein können, sobald die Fettabscheider zur Reinigung ausgebaut werden. Gleiches gilt für den Fall, dass Lüftungsventilatoren ausfallen sollten.

Eine Anlage gilt laut BGN dann als sicher, wenn sie den Anforderungen der DIN-Norm EN 16282-8:2017 »Einrichtungen in gewerblichen Küchen – Elemente zur Be- und Entlüftung (Teil 8)« entspricht. Daher sollte bei der Anschaffung eines UV-Reinigungssystems auf die Erfüllung der Norm geachtet werden.

Quelle/Text: Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe, arbeitssicherheit.de

Gesundheitsschutz in Küchen: Lesen Sie auch »Köche am Induktionsherd unterliegen zu hoher Magnetfeldbelastung« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt