Fachbeitrag  Arbeitssicherheit, PSA  

Serie: Neue TROS IOS - Teil 3 »Maßnahmen zum Schutz vor Gefährdungen durch inkohärente optische Strahlung«

Teil 3 der TROS IOS »Maßnahmen zum Schutz vor Gefährdungen durch inkohärente optische Strahlung« beschreibt das Vorgehen bei der Festlegung von Schutzmaßnahmen nach dem Stand der Technik, wie es in der Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung gefordert wird.


Die Dokumentation der anzuwendenden Schutzmaßnahmen ist Teil der Gefährdungsbeurteilung. Ergibt die Gefährdungsbeurteilung, dass eine Überschreitung einer der Expositionsgrenzwerte nach Abschnitt 5 der TROS IOS Teil 2 »Messungen und Berechnungen von Expositionen gegenüber inkohärenter optischer Strahlung« nicht ausgeschlossen werden kann, sind nach den §§ 3 und 7 der Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung gefordert (OStrV) Maßnahmen zur Vermeidung oder Verringerung der Gefährdung durch künstliche optische Strahlung nach dem Stand der Technik festzulegen und durchzuführen.

Dazu gehören beispielsweise:

  • alternative Arbeitsverfahren, welche die Gefährdung der Beschäftigten durch künstliche optische Strahlung verringern,
  • Auswahl und Einsatz von Arbeitsmitteln, von denen eine geringere künstliche optische Strahlung ausgehen,
  • technische Maßnahmen zur Verringerung der Exposition, zum Beispiel Verriegelungseinrichtungen, Abschirmungen oder vergleichbaren Sicherheitseinrichtungen,
  • Wartungsprogramme für Arbeitsmittel, Arbeitsplätze und Anlagen,
  • die Umgestaltung oder Neueinrichtung von Arbeitsstätten und Arbeitsplätze,
  • organisatorische Maßnahmen zur Begrenzung von Ausmaß und Dauer der Exposition,
  • Nutzung und Einsatz einer geeigneten persönlichen Schutzausrüstung,
  • Beachtung der vom Hersteller vorgegebenen Angaben hinsichtlich der Verwendung der Arbeitsmittel.

In manchen Fällen können zur Vermeidung von Gefährdungen durch inkohärente optische Strahlung auch alternative Arbeitsverfahren gewählt werden, bei denen Strahlungsemissionen oder -expositionen geringer sind oder gar nicht stattfinden.

Zu nennen ist hier:

  • Kleben statt Schweißen,
  • der Einsatz von Kameras und Bildschirmen anstelle einer direkten Beobachtung von Prozessen, die optische Strahlung emittieren,
  • Beschränkung auf die erforderliche Leistung oder
  • Anpassung der Wellenlänge auf den für den Prozess notwendigen Bereich.

Zugangsregelungen stellen einen weiteren Schutz der Mitarbeiter dar. In Arbeitsbereichen, in denen Expositionsgrenzwerte überschritten werden können, sollen Tätigkeiten nur ausgeführt werden, sofern das Arbeitsverfahren dies erfordert. Für Unbefugte ist der Zugang zu verhindern. Sofern dies nicht möglich sein sollte, sind beispielsweise Zugangsverbote eine geeignete Maßnahme.

Die Anlagen zu TROS IOS Teil 3 enthalten:

  • Beispiele zur Auswahl und Anwendung von Schutzmaßnahmen,
  • Warn- und Hinweiszeichen,
  • Hinweise zur Erstellung einer Betriebsanweisung,
  • Hinweise zur Kennzeichnung von Augenschutzbrillen.


Text: Andrea Lentz
Foto: © RABE - Fotolia.com

Verordnung: Lesen Sie auch »Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung (OStrV)« >>


Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt