News  Arbeitssicherheit  

Gute Hygiene in Festzelt, Imbisswagen und Marktstand

Fließwassern mit Trinkqualität, gesundes Personal, keimfreie Lebensmittellagerung - eine Leitlinie aus dem Jahr 2002 regelt die Lebensmittelhygiene in mobilen Verkaufsständen. Jetzt wurde die Vorschrift aktualisiert.



Das Hygienerecht fordert Leitlinien für eine gute Hygienepraxis
»Leitlinie für eine gute Lebensmittelhygienepraxis. Eigenkontrollen in ortsveränderlichen Betriebsstätten« hinter diesem etwas sperrigen Namen verbergen sich Hygienerichtlinien für Marktstände und Imbisswagen. Das Dokument richtet sich nicht nur an Betreiber mobiler Verkaufsfahrzeuge, sondern gilt auch für die Zeltgastronomie sowie Verkaufsautomaten.

Das europäische Lebensmittelhygienerecht fordert die Erstellung branchenspezifischer Leitlinien für eine gute Hygienepraxis. Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe hat diese im Jahr 2002 erstellten Leitlinien als Arbeitssicherheits-Information (ASI 11.1) aktualisiert und an die aktuell geltenden Rechtsvorschriften angepasst. Sie geben den allgemein anerkannten Stand der Hygienepraxis wider.

Hygiene vom Wareneingang bis zur Heißhaltung von Speisen

Von der Wareneingangsprüfung bis zu den Anforderungen an das Handwaschbecken und vom Umgang mit rohen Eiern bis zum Heißhalten von Speisen finden mobile und Zeltgastronomen alles Wissenswerte zur guten Herstellungs- und Hygienepraxis. Nicht vergessen werden darf zum Beispiel die Qualität des für die Lebensmittelherstellung verwendeten Trinkwassers. Es muss bis zur Entnahmestelle in der Betriebsstätte den Anforderungen der Trinkwasserverordnung genügen. Die weitere Verwendung unterliegt dann dem Lebensmittelrecht. Was hier im Detail zu beachten ist und welche Anforderungen an die verwendeten Schläuche gelten, ist ebenfalls in den Leitlinien nachzulesen.

Arbeitshilfen vereinfachen die Einhaltung von Hygienevorschriften

Sehr nützlich sind Vordrucke, die eine angemessene Dokumentation des Hygienemanagements erleichtern. Für die Schulung von Mitarbeitern bietet die Leitlinie eine gute Orientierung. Auch wer nicht ständig professionell an der Theke steht, aber zu Betriebsfest oder Weihnachtsfeier Würstchen brät oder Glühwein mischt, findet in den Leitlinien eine wichtige Anleitung und Nachschlagewerk für ein hygienisch einwandfreies Arbeiten. Die 100 Seiten mit 50 Abbildungen und Sachwortregister stehen kostenlos zum Download zur Verfügung.

Autor: Dr. Friedhelm Kring
Foto: © rdnzl - Fotolia.com

Hygiene: Lesen Sie auch »LED-Signalsäule für den Lebensmittel- und Hygienebereich« >>


Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt