News  Arbeitssicherheit  

Gipfeltreffen zur Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze“

Die Gefährdungsbeurteilung am Arbeitsplatz und ihre Bedeutung insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen werden am 17. November 2009 im Mittelpunkt einer hochkarätigen Veranstaltung im spanischen Bilbao stehen. Das von der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) und dem schwedischen EU-Ratsvorsitz organisierte Gipfeltreffen bildet den Abschluss der Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze" zum Thema Gefährdungsbeurteilung, in deren Rahmen während der letzten beiden Jahre praktische Wege herausgestellt wurden, um mit Gefährdungen bei der Arbeit umzugehen und sie zu mindern.
Bei dem Europäischen Gipfeltreffen zur Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze" werden EU-Regierungsminister, Vertreter der Kommission und Fachleute für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit die Höhepunkte dieser Kampagne zur Gefährdungsbeurteilung noch einmal Revue passieren lassen. Mit dem schwedischen Arbeitsminister, Herr Littorin, als Vertreter des EU-Ratsvorsitzes, und dem spanischen Minister für Beschäftigung und Einwanderung, Herr Corbacho, nehmen zwei hochrangige Politiker an der Eröffnung des Gipfels und der anschließenden Pressekonferenz teil.

Bei dieser Veranstaltung findet auch die Preisverleihung im Rahmen des paneuropäischen Fotowettbewerbs statt; darüber hinaus sind Präsentationen einiger unserer insgesamt 43 EU-Kampagnenpartner vorgesehen, die Einblick in unsere ersten Praxiserfahrungen mit Kampagnenpartnerschaften bieten, und die Gewinner des Wettbewerbs für gute praktische Lösungen werden ebenfalls vorgestellt. Ausgezeichnet werden Organisationen, die neue Wege gefunden haben, um europäischen Arbeitnehmern ein sicheres Arbeiten zu ermöglichen.

Darüber hinaus werden einige erste Ergebnisse der Europäischen Unternehmensumfrage über neue und aufkommende Risiken (ESENER) vorgestellt, einer mit 2,6 Mio. Euro ausgestatteten Studie, die völlig neue Einblicke in europäische Organisationen und die Art und Weise bietet, wie neue Risiken im Zusammenhang mit sich verändernden Arbeitsplätzen vorweggenommen und wie mit ihnen umgegangen wird; außerdem wird die Frage beleuchtet, welche Form der Unterstützung für diese Zwecke unter Umständen erforderlich ist.

Mithilfe der Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze" wurden in den vergangenen zwei Jahren Wert und Nutzen der Gefährdungsbeurteilung als Schlüssel für wirklich sichere und gesunde Arbeitsplätze herausgestellt. Der Direktor der EU-OSHA, Jukka Takala, formuliert es so: „Mit einer guten Gefährdungsbeurteilung können wir viele Arbeitsunfälle verhindern - und diese Unfälle gibt es in der EU alle viereinhalb Sekunden. Wir müssen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, Sicherheitsbeauftragte und politische Entscheidungsträger dringend dafür sensibilisieren, dass eine richtig durchgeführte Gefährdungsbeurteilung der Schlüssel für wirklich sichere und gesunde Arbeitsplätze ist."

Die Agentur hat eine Vielzahl von Materialien kostenlos zur Verfügung gestellt, um Unternehmen und insbesondere KMU bei der systematischen und sorgfältigen Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen zu unterstützen und so zu ermitteln, was sie tun müssen, damit ihre Arbeitnehmer sicher arbeiten können. Bei dem Gipfeltreffen wird der Direktor der EU-OSHA, Dr. Takala, ein neues Online-Tool zur Gefährdungsbeurteilung inklusive Checklisten und Plänen vorstellen, um das Verfahren der Gefährdungsbeurteilung zu entmystifizieren. Dieses kostenlose Tool wird in Zusammenarbeit mit den EU-Sozialpartnern entwickelt.

Näheres zur Abschlussveranstaltung finden Sie unter http://osha.europa.eu/en/campaigns/hw2008/europeansummit

Weiterführende Informationen zur Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze" - Gefährdungsbeurteilungen sind abrufbar unter http://osha.europa.eu/en/campaigns/hw2008/

Quelle: Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (OSHA) - http://osha.europa.eu

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
1. Auflage 2005
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt