News  Arbeitssicherheit  

Fehltage: Allzeithoch im ersten Quartal 2022

Der Krankenstand der TK-versicherten Erwerbstätigen in Deutschland lag im ersten Quartal 2022 bei 5,27 Prozent.
Foto: © Stockfotos-MG - stock.adobe.com

Im ersten Quartal 2022 war der Krankenstand in Deutschland hoch wie in keinem Quartal jemals zuvor. Das berichtet die Techniker Krankenkasse (TK) mit Vorabdaten ihres Gesundheitsreports.

Der Krankenstand der TK-versicherten Erwerbstätigen in Deutschland lag im ersten Quartal 2022 bei 5,27 Prozent. Dieser Wert war so hoch wie noch nie. Die Zahlen stammen aus Vorabdaten des TK-Gesundheitsreports 2022. Demnach war jede bei der Krankenkasse versicherte erwerbstätige Person im Zeitraum von Januar bis März dieses Jahr im Durchschnitt 4,75 Tage arbeitsunfähig erkrankt. In den Vorjahren lagen die Zahlen des ersten Quartals bei 3,46 Fehltagen (2021), 4,63 (2020) und 4,28 (2019).

»Hauptgrund für den massiven Anstieg im ersten Quartal war eine sehr ausgeprägte Erkältungs- und Grippewelle«, sagt Dr. Jens Baas, Vorstandsvorsitzender der TK. Die hochansteckende Omikron-Variante habe diesen Effekt noch verstärkt. »Nachdem im zweiten Coronajahr die Krankschreibungen aufgrund von Erkältungskrankheiten wegen der Abstands- und Hygieneregeln sehr stark zurückgegangen waren, hat uns die Erkältungswelle dieses Frühjahr voll erwischt«, sagt er weiter.

Zwar hat Omikron die Fehlzeiten mit steigen lassen, aber insgesamt nur geringen Anteil am Gesamtkrankenstand ausgemacht. Die Krankschreibungen aufgrund einer nachgewiesenen Infektion mit Covid-19 haben mit 79.393 Fällen zu 916.282 Fehltagen im ersten Quartal geführt. Der Anteil von Fehltagen am Gesamtkrankenstand betrug damit 3,34 Prozent. Über alle Diagnosen hinweg gab es bei den TK-versicherten Erwerbstätigen insgesamt 2.071.787 Krankschreibungsfälle mit 27.473.691 Fehltagen.

Quelle/Text: TK / Redaktion arbeitssicherheit.de (SL)

Infektionsschutz: Lesen Sie auch »Neue Corona-Vorschriften zum Frühlingsanfang« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Kreizberg, Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) inkl. Erläuterungen und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 1800 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht - Loseblattwerksammlung von Klein und Bayer

Gefahrstoffrecht
von Dr. Helmut A. Klein / Dr. Philipp Bayer

Sammlung der chemikalienrechtlichen Gesetze, Verordnungen, EG-Richtlinien und technischen Regeln mit Erläuterungen
Loseblattwerk mit CD-ROM
ca. 1300 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung

11. Auflage 2019
192 Seiten, broschiert
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV 5 Gefahrstoffverordnung

CHV 5, Gefahrstoffverordnung

Textausgabe mit Materialiensammlung
25. Auflage 2017
220 Seiten, kartoniert
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt