Fachbeitrag  Arbeitssicherheit  

Ergonomie und Arbeitsschutz: Arbeit sichern, sicher Arbeiten

Ein Arbeitswissenschaftler über Ergonomie und Arbeitsschutz
Foto: © Drobot Dean - stock.adobe.com

Bieten Sie Ihrem Unternehmen bereits heute das Rundum-Sorglos-Paket des Arbeitsschutzes? Arbeitswissenschaftler Prof. Dr. Martin Schmauder über ein Arbeitssystem, welches menschengerechte Arbeitsgestaltung perfekt mit Sicherheit, Gesundheit und Wirtschaftlichkeit vereinbart.

arbeitssicherheit.de: Herr Prof. Dr. Schmauder, wie muss sichere Arbeit aussehen und was muss sie für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer leisten?

Prof. Dr. Martin Schmauder: Menschengerechte Arbeitsgestaltung ist ein altes Thema und bezieht sich auf die Arbeitsorganisation. Es geht darum, wie Menschen untereinander und auch mit Maschinen zusammenarbeiten. Dieses verändert sich mit zunehmender Technisierung. Menschengerecht heißt, dass Arbeit den Menschen nicht schädigt, dass Arbeit langfristig ausgeführt werden kann und dass die Arbeitsaufgaben so sind, dass keine negativen Wirkungen entstehen. Arbeit soll den Menschen fördern und nicht schädigen. Für die Arbeitgeber bedeutet dieses, dass Beschäftigte langfristig im Unternehmen bleiben und für die Arbeitnehmer ist ein »Gesund in die Rente« möglich.

Auf den ersten Blick passen »Sicherheit und Gesundheit« für viele nicht so recht mit »Wirtschaftlichkeit« zusammen. Warum sind Sie da anderer Meinung?

Man muss hier langfristig denken. Es ist nicht sinnvoll, dass menschliche Arbeitskraft kurzfristig verschwendet wird.

Wo sehen Sie hier die Aufgabe der Arbeitssicherheitsverantwortlichen? Was können und sollen sie tun, um sichere Arbeit zu gewährleisten?

Es ist notwendig, dass erkannt wird, an welcher Stelle im Betrieb und bei welchen Arbeitsbedingungen die menschliche Arbeitskraft nicht sinnvoll eingesetzt wird. Die Verschwendung von menschlichen Ressourcen muss erkannt und beseitigt werden.

Zu guter Letzt: Was möchten Sie Fach- und Führungskräften für Arbeitssicherheit generell für ihre tägliche Arbeit mit auf den Weg geben?

Es muss erkannt werden, wo die Stärken des Menschen liegen und wie diese zielgerichtet langfristig eingesetzt werden können. Die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine bzw. technischen Unterstützungssystemen muss so gestaltet werden, dass der arbeitende Mensch Mensch bleibt, und nicht zu einem Maschinenknecht degradiert wird.

Vielen Dank für das interessante Gespräch, Herr Prof. Dr. Schmauder!

Über den Experten: Prof. Dr. Martin Schmauder ist Inhaber der Professur für Arbeitswissenschaft an der Technischen Universität Dresden und seit 2016 Direktor des Instituts für Technische Logistik und Arbeitssysteme. Auf dem Deutschen Arbeitssicherheitskongress 2020 referiert er über das Thema Ergonomie und Arbeitsschutz. Sie möchten mehr von Prof. Dr. Martin Schmauder hören, dann besuchen Sie seinen Vortrag auf dem Deutschen Arbeitssicherheitskongress 2020.

Deutscher Arbeitssicherheitskongress 2020: Lesen Sie auch »Pech und Schwefel: Darum gehören Führung und Arbeitssicherheit immer zusammen« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Lexikon Explosionsschutz Dr. Dyrba

Lexikon Explosionsschutz
von Dr.-Ing. Berthold Dyrba

Wichtige Begriffe des Explosionsschutzes und angrenzender Bereiche

Ca. 2.300 Begriffe zum Explosionsschutz und verwandten Themen, wie z. B. Normung, Gefahrstoffe, Betriebs-, Geräte- und Produktsicherheit.
2. Auflage 2009

Zum Produkt
Kreizberg, Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit

Gefahrstoffrecht und Chemikaliensicherheit
von Wolfram Weinmann / Hans-Peter Thomas / Dr. Helmut A. Klein

Vorschriftensammlung mit Kommentierung und EU-Verordnungen
Zweibändige Ausgabe mit CD-ROM
ca. 1300 Seiten, Loseblattwerk mit CD-ROM
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung
von Carl Heymanns Verlag (Hrsg.)

10. Auflage 2017
ca. 284 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt