News  Arbeitssicherheit  

Covid-19: Mehr als 100.000 Fälle als Berufskrankheit anerkannt

Die Pandemie beeinflusst weiterhin das Arbeits- und Wegeunfallgeschehen.
Foto: © megaflopp - stock.adobe.com

Seit Beginn der Pandemie bis einschließlich August 2021 haben die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen über 100.000 Covid-19-Fälle als Berufskrankheit anerkannt. Auch beeinflusst die Pandemie weiterhin das Arbeits- und Wegeunfallgeschehen.

Zwar zählt der Arbeitsplatz nicht als Hauptort für Ansteckungen mit dem Corona-Virus. Dennoch spielt er beim Infektionsgeschehen eine Rolle. Die gesetzliche Unfallversicherung hat seit Beginn der Pandemie bis Ende August 2021 bei 103.244 Personen Covid-19 als Berufskrankheit anerkannt. Hinzu kommen mehr als 10.000 Fälle, wo eine Erkrankung an Covid-19 als Arbeits- oder Schulunfall anerkannt wurde. Von berufsbedingten Erkrankungen sind insbesondere Beschäftigte im Gesundheitswesen und in der Wohlfahrtspflege betroffen. Infolge einer Covid-19-Erkrankung sind 84 Versicherte im besagten Zeitraum verstorben. Über diese Zahlen informiert die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV). 

Vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr 2021 zeigen zudem, dass die Pandemie auch sonst weiterhin das Unfallgeschehen bei der Arbeit beeinflusst. So ereigneten sich im Zeitraum Januar bis Juni 2021 insgesamt 392.847 Arbeitsunfälle und 86.792 Wegeunfälle. Zwar liegen die Zahlen höher als im Vorjahreszeitraum. Aber verglichen mit 2019 sind es noch immer deutlich weniger Unfälle: In den ersten sechs Monaten des Jahres ereigneten sich 432.684 Arbeitsunfälle und 91.558 Wegeunfälle. Erstmals eine Unfallrente erhielten im ersten Halbjahr 2021 8.127 Versicherte – 608 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Zahl der Arbeitsunfälle mit Todesfolge ist um 33 auf 204 gestiegen. Infolge eines Wegeunfalls sind 97 Personen gestorben. Das sind 9 weniger als im Vorjahreszeitraum.

Quelle/Text: DGUV / Redaktion arbeitssicherheit.de (SL)

Statistik: Lesen Sie auch »Zahlen zu Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Kreizberg, Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) inkl. Erläuterungen und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 1800 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht - Loseblattwerksammlung von Klein und Bayer

Gefahrstoffrecht
von Dr. Helmut A. Klein / Dr. Philipp Bayer

Sammlung der chemikalienrechtlichen Gesetze, Verordnungen, EG-Richtlinien und technischen Regeln mit Erläuterungen
Loseblattwerk mit CD-ROM
ca. 1300 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung

11. Auflage 2019
192 Seiten, broschiert
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV 5 Gefahrstoffverordnung

CHV 5, Gefahrstoffverordnung

Textausgabe mit Materialiensammlung
25. Auflage 2017
220 Seiten, kartoniert
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt