News  Arbeitssicherheit  

Azubis aufgepasst: Bewerben und kostenlos am 1. Internationalen Jugendkongress teilnehmen

Zum ersten Mal können sich Auszubildende für die Teilnahme an einem Weltkongress zum Thema Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit bewerben. Für die Nominierten werden die Kosten für Anreise, Übernachtung und Verpflegung übernommen.


Azubis erstmals zugelassen

Auch Auszubildende nehmen aktiv am Arbeitsleben teil. Zu den bisherigen Weltkongressen zum Thema Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit waren sie bislang aber nicht zugelassen. Das soll sich jetzt ändern.

Am 20. Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, der vom 25. bis 27. August in Frankfurt am Main stattfindet, können erstmals Auszubildende aus verschiedenen Ländern und aus unterschiedlichen Berufsgruppen mitmachen. Sie sind dazu aufgefordert sich für die Teilnahme zu bewerben.

Von den Einsendern werden insgesamt 50 junge Arbeitnehmer ausgewählt, die auf dem Weltkongress die Chance erhalten, sich mit ihren Ideen und Vorschlägen zum Thema »Jugendliche als besonders schutzbedürftige Gruppe« einzubringen. Die Kosten für Anreise, Übernachtung und Verpflegung übernimmt die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV).

Voraussetzung für die Bewerbung

Einige Voraussetzungen sollten die Bewerber erfüllen. Sie sollten:

  • Spaß dabei haben, sich mit Auszubildenden aus anderen Ländern zu treffen,
  • Lust darauf haben, sich über Themen wie Arbeit und Gesundheit auszutauschen und Gesprächsergebnisse zu präsentieren,
  • älter als 16 Jahre alt sein und bereits eine Ausbildung begonnen haben und
  • sich ganz gut auf Englisch verständigen können.
Der Bewerbungsbogen sollte vollständig ausgefüllt spätestens 28. Februar 2014 bei der DGUV eingehen. Die notwendigen Unterlagen stehen auf der Azubi-Internetseite der DGUV unter www.jwsl.de zum Herunterladen bereit.

Quelle/Text: DGUV, Redaktion arbeitssicherheit.de
Foto: © Robert Kneschke - Fotolia.com


Azubis: Lesen Sie auch »»Alltagshelden«: Unterrichtsfilm erhält Auszeichnung« >>

Weitere Nachrichten zum Thema Arbeitssicherheit

Alle Beiträge

Exklusive Produktempfehlungen aus unserem umfangreichen Online-Shop

Kreizberg, Arbeitsstättenverordnung

Arbeitsstättenverordnung
von Dr. jur. Kurt Kreizberg

mit Technischen Regeln für Arbeitstätten (ASR) und weiteren Rechtsvorschriften
ca. 600 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
Gefahrstoffrecht - Loseblattwerksammlung von Klein und Bayer

Gefahrstoffrecht
von Dr. Helmut A. Klein / Dr. Philipp Bayer

Sammlung der chemikalienrechtlichen Gesetze, Verordnungen, EG-Richtlinien und technischen Regeln mit Erläuterungen
Loseblattwerk mit CD-ROM
ca. 1300 Seiten
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV-16 Betriebssicherheitsverordnung

CHV 16, Betriebssicherheitsverordnung

11. Auflage 2019
192 Seiten, broschiert
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt
CHV 5 Gefahrstoffverordnung

CHV 5, Gefahrstoffverordnung

Textausgabe mit Materialiensammlung
25. Auflage 2017
220 Seiten, kartoniert
Carl Heymanns Verlag

Zum Produkt