DGUV Information 214-062 - Anforderungen des Arbeitsschutzes an Güterwagen Zusam...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 4, Typische Tätigkeiten mit Güterwagen im Regelbetrie...
Anhang 4
Anforderungen des Arbeitsschutzes an Güterwagen Zusammenstellung der sich aus Rechtsvorschriften und Regelwerken ergebenden Arbeitsschutzanforderungen sowie bewährte Lösungen und praxisgerechte Lösungsansätze (DGUV Information 214-062)

Anhangteil

Titel: Anforderungen des Arbeitsschutzes an Güterwagen Zusammenstellung der sich aus Rechtsvorschriften und Regelwerken ergebenden Arbeitsschutzanforderungen sowie bewährte Lösungen und praxisgerechte Lösungsansätze (DGUV Information 214-062)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 214-062
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anhang 4 – Typische Tätigkeiten mit Güterwagen im Regelbetrieb

Die nachfolgende Tabelle enthält die in dieser Praxishilfe berücksichtigten typischen Tätigkeiten mit Güterwagen im Regelbetrieb aus den Tätigkeitsfeldern:

  • Inbetriebnahme,

  • Rangieren,

  • Streckenfahrt,

  • Beladung,

  • Entladung,

  • Abstellen,

  • Nothalt,

  • Reinigung,

  • vorbeugende Instandhaltung - Wartung sowie planmäßige kleine/große Revision,

  • fehlerbehebende Instandhaltung,

sowie die Berücksichtigung vernünftigerweise vorhersehbarer Fehlhandlungen. Die Gefährdungsbeurteilung für diese typischen Tätigkeiten war Grundlage für die in Anhang 3 aufgeführten Arbeitsschutzanforderungen.

Zur besseren Übersichtlichkeit sind im Anhang 3 die Tätigkeiten nicht mehr aufgeführt, deren Arbeitsschutzanforderungen bereits vollständig durch andere Tätigkeiten abgedeckt wurden.

Typische Tätigkeit Kurzbeschreibung der Tätigkeit  
Schulung am Objekt
  • Besteigen des Fahrzeugs,

  • Bedienen aller Bedieneinrichtungen am Fahrzeug,

  • Anbringen und Entfernen von Zubehörteilen, z. B. Ladungssicherungen,

  • Ausüben der notwendigen Tätigkeiten bei Probefahrten.

 
Versuchsbe- und entladung Probeweises Be- und Entladen mit den vorgesehenen Ladegütern.
Durchführen aller für die Be- und Entladung einschließlich der Ladungssicherung erforderlichen Tätigkeiten, z. B.:
  • Anbringen und Entfernen von Ladungssicherungen

  • Öffnen und Schließen von Türen, Stirn- und Seitenklappen, Schiebewänden sowie Planenabdeckungen,

  • An- und Abbau bzw. Aufstellen und/oder Abklappen von Rungen, Aufsetzzapfen für Container sowie Geländern,

  • Verändern der oberen Ladebene oder von Hubdächern,

  • Aus- und Einfahren von Aufnehmern z. B. für Kombiwagen zum Transport von Sattelaufliegern.

 
Durchtauchen / Durchschwingen in den bzw. aus dem Berner RaumDas Rangierpersonal betritt bzw. verlässt den freizuhaltenden Raum (Berner Raum) unter den Puffern hindurch. Video
Zum Aktivieren des Videos, klicken Sie auf das Standbild oder Start-Button. Das Videofenster ist dann frei skalier- und verschiebbar. Falls sich kein Videofenster öffnet, installieren Sie die aktuellste Version des Adobe Acrobat Reader > hier zum Download
Zum Schließen klicken Sie auf das X rechts oben im geöffneten Videofenster.
Bevor Sie drucken, schließen Sie alle Videofenster.
Kuppeln/Entkuppeln im Berner Raum Das Rangierpersonal
  • hängt den Kupplungsbügel ein/aus,

  • löst / verbindet die Luftleitung und ggf. Heiz- und Steuerleitungen,

  • dreht die Spindel an oder auf,

  • hängt Kupplungsbügel und Luftleitungen in/aus Aufhängeeinrichtungen,

  • öffnet und schließt Luftabsperrhähne.

Video
Zum Aktivieren des Videos, klicken Sie auf das Standbild oder Start-Button. Das Videofenster ist dann frei skalier- und verschiebbar. Falls sich kein Videofenster öffnet, installieren Sie die aktuellste Version des Adobe Acrobat Reader > hier zum Download
Zum Schließen klicken Sie auf das X rechts oben im geöffneten Videofenster.
Bevor Sie drucken, schließen Sie alle Videofenster.
Entkuppeln mit Kuppelstange Aushebeln des Kupplungsbügels mittels Kuppelstange
  • bei lang gemachten Fahrzeugen und nur im Ablaufbetrieb.

Video
Zum Aktivieren des Videos, klicken Sie auf das Standbild oder Start-Button. Das Videofenster ist dann frei skalier- und verschiebbar. Falls sich kein Videofenster öffnet, installieren Sie die aktuellste Version des Adobe Acrobat Reader > hier zum Download
Zum Schließen klicken Sie auf das X rechts oben im geöffneten Videofenster.
Bevor Sie drucken, schließen Sie alle Videofenster.
Betätigen von Notlöseeinrichtungen der AMKDas Rangierpersonal betätigt die Notlöseeinrichtung der automatischen Mittelpufferkupplung (AMK). Video
Zum Aktivieren des Videos, klicken Sie auf das Standbild oder Start-Button. Das Videofenster ist dann frei skalier- und verschiebbar. Falls sich kein Videofenster öffnet, installieren Sie die aktuellste Version des Adobe Acrobat Reader > hier zum Download
Zum Schließen klicken Sie auf das X rechts oben im geöffneten Videofenster.
Bevor Sie drucken, schließen Sie alle Videofenster.
Mitfahrt auf dem Rangierertritt
  • Lokrangierpersonal (Lrf ) steuert die Einheit bei geschobener Einheit

  • Rangierpersonal (Rf ) übernimmt Spitzenbesetzung bei geschobener Einheit und verständigt sich mit Triebfahrzeugpersonal (Tf ) über Funk oder Rangiersignale

  • Rf fährt auf Einheit mit (ohne besondere Funktion)

Video
Zum Aktivieren des Videos, klicken Sie auf das Standbild oder Start-Button. Das Videofenster ist dann frei skalier- und verschiebbar. Falls sich kein Videofenster öffnet, installieren Sie die aktuellste Version des Adobe Acrobat Reader > hier zum Download
Zum Schließen klicken Sie auf das X rechts oben im geöffneten Videofenster.
Bevor Sie drucken, schließen Sie alle Videofenster.
Mitfahrt auf der Endbühne
  • Lrf steuert die Einheit bei geschobener Einheit

  • Rf übernimmt Spitzenbesetzung bei geschobener Einheit und verständigt sich mit Tf über Funk oder Rangiersignale

  • Rf fährt auf Einheit mit (ohne besondere Funktion)

Video
Zum Aktivieren des Videos, klicken Sie auf das Standbild oder Start-Button. Das Videofenster ist dann frei skalier- und verschiebbar. Falls sich kein Videofenster öffnet, installieren Sie die aktuellste Version des Adobe Acrobat Reader > hier zum Download
Zum Schließen klicken Sie auf das X rechts oben im geöffneten Videofenster.
Bevor Sie drucken, schließen Sie alle Videofenster.
Sichern von Wagen
(gegen unbeabsichtigte Bewegung)
Sichern des Wagens gegen Wegrollen mittels Radvorleger oder Hemmschuh, mittels Hand- oder Feststellbremse durch Drehen der Spindel oder des Handrades Video
Zum Aktivieren des Videos, klicken Sie auf das Standbild oder Start-Button. Das Videofenster ist dann frei skalier- und verschiebbar. Falls sich kein Videofenster öffnet, installieren Sie die aktuellste Version des Adobe Acrobat Reader > hier zum Download
Zum Schließen klicken Sie auf das X rechts oben im geöffneten Videofenster.
Bevor Sie drucken, schließen Sie alle Videofenster.
Video
Zum Aktivieren des Videos, klicken Sie auf das Standbild oder Start-Button. Das Videofenster ist dann frei skalier- und verschiebbar. Falls sich kein Videofenster öffnet, installieren Sie die aktuellste Version des Adobe Acrobat Reader > hier zum Download
Zum Schließen klicken Sie auf das X rechts oben im geöffneten Videofenster.
Bevor Sie drucken, schließen Sie alle Videofenster.
Sichtprüfung des Wagens durch das Rangierpersonal/Wagenmeisterpersonal Kontrolle des Wagens
  • gemäß VDV 758 "Prüfen von Güterwagen im Eisenbahnbetrieb" bzw. gemäß DB Richtlinie 963.95

  • auf Ladegutrückstände,

  • ordnungsgemäße Verladung bzw. Ladungssicherung.

Video
Zum Aktivieren des Videos, klicken Sie auf das Standbild oder Start-Button. Das Videofenster ist dann frei skalier- und verschiebbar. Falls sich kein Videofenster öffnet, installieren Sie die aktuellste Version des Adobe Acrobat Reader > hier zum Download
Zum Schließen klicken Sie auf das X rechts oben im geöffneten Videofenster.
Bevor Sie drucken, schließen Sie alle Videofenster.
Zugang zum ArbeitsplatzRangier-, Be- und Entladepersonal etc. benutzen die am Fahrzeug vorhandenen Möglichkeiten um an Arbeitsplätze am und auf dem Fahrzeug zu gelangen. Video
Zum Aktivieren des Videos, klicken Sie auf das Standbild oder Start-Button. Das Videofenster ist dann frei skalier- und verschiebbar. Falls sich kein Videofenster öffnet, installieren Sie die aktuellste Version des Adobe Acrobat Reader > hier zum Download
Zum Schließen klicken Sie auf das X rechts oben im geöffneten Videofenster.
Bevor Sie drucken, schließen Sie alle Videofenster.
Auf- und Abstieg während der FahrtDas Auf- und Absteigen ist bei Schrittgeschwindigkeit erlaubt. Video
Zum Aktivieren des Videos, klicken Sie auf das Standbild oder Start-Button. Das Videofenster ist dann frei skalier- und verschiebbar. Falls sich kein Videofenster öffnet, installieren Sie die aktuellste Version des Adobe Acrobat Reader > hier zum Download
Zum Schließen klicken Sie auf das X rechts oben im geöffneten Videofenster.
Bevor Sie drucken, schließen Sie alle Videofenster.
Be- und Entladen / Ladungssicherung / Einrichten und Umrüsten bei Wagen Be- und Entladen, Herstellen der Ladungssicherung, Einrichten und Umrüsten inklusive:
  • Be- und Entladen,

  • Herstellen der Ladebereitschaft bzw. Wiederherstellen der Fahrbereitschaft,

  • Anbringen bzw. Entfernen von Ladungssicherungen,

  • Öffnen und Schließen von Türen, Stirn- und Seitenklappen, Schiebewänden, Planenabdeckungen,

  • An- und Abbau bzw. Aufstellen und/oder Abklappen von Rungen, Aufsetzzapfen für Container sowie Geländern,

  • Verändern der oberen Ladebene oder von Hubdächern,

  • Aus- und Einfahren von Aufnehmern z. B. für Kombiwagen zum Transport von Sattelaufliegern,

  • Anbringen von Hilfskupplungen

Video
Zum Aktivieren des Videos, klicken Sie auf das Standbild oder Start-Button. Das Videofenster ist dann frei skalier- und verschiebbar. Falls sich kein Videofenster öffnet, installieren Sie die aktuellste Version des Adobe Acrobat Reader > hier zum Download
Zum Schließen klicken Sie auf das X rechts oben im geöffneten Videofenster.
Bevor Sie drucken, schließen Sie alle Videofenster.
Zugang zu LadeflächenAufsteigen auf den Wagen über den Rangierertritt, Überklettern der Bordwände. Video
Zum Aktivieren des Videos, klicken Sie auf das Standbild oder Start-Button. Das Videofenster ist dann frei skalier- und verschiebbar. Falls sich kein Videofenster öffnet, installieren Sie die aktuellste Version des Adobe Acrobat Reader > hier zum Download
Zum Schließen klicken Sie auf das X rechts oben im geöffneten Videofenster.
Bevor Sie drucken, schließen Sie alle Videofenster.
Begehen der LadeflächenBe- und Entladepersonal begehen die Ladeflächen, um an die Ladegüter zu gelangen bzw. diese Flächen zu beladen. Video
Zum Aktivieren des Videos, klicken Sie auf das Standbild oder Start-Button. Das Videofenster ist dann frei skalier- und verschiebbar. Falls sich kein Videofenster öffnet, installieren Sie die aktuellste Version des Adobe Acrobat Reader > hier zum Download
Zum Schließen klicken Sie auf das X rechts oben im geöffneten Videofenster.
Bevor Sie drucken, schließen Sie alle Videofenster.
Prüfung durch den Be- und Entladepersonal Kontrolle des Wagens auf offensichtliche Schäden:
  • Überprüfen des Laufwerkes,

  • Prüfen der Tragfedern,

  • Prüfen der Türen, Klappen, Handräder, Hebel etc,

  • Prüfen ob bewegliche Teile in der Grundstellung festgelegt sind,

  • Prüfen der Hand- und/oder Feststellbremse.

Video
Zum Aktivieren des Videos, klicken Sie auf das Standbild oder Start-Button. Das Videofenster ist dann frei skalier- und verschiebbar. Falls sich kein Videofenster öffnet, installieren Sie die aktuellste Version des Adobe Acrobat Reader > hier zum Download
Zum Schließen klicken Sie auf das X rechts oben im geöffneten Videofenster.
Bevor Sie drucken, schließen Sie alle Videofenster.
Manuelles Lösen von BremsenNach einem technisch bedingten Nothalt löst das Rangier- oder Triebfahrzeugpersonal die Bremsen ggf. von Hand durch Ziehen der Löseeinrichtung. Video
Zum Aktivieren des Videos, klicken Sie auf das Standbild oder Start-Button. Das Videofenster ist dann frei skalier- und verschiebbar. Falls sich kein Videofenster öffnet, installieren Sie die aktuellste Version des Adobe Acrobat Reader > hier zum Download
Zum Schließen klicken Sie auf das X rechts oben im geöffneten Videofenster.
Bevor Sie drucken, schließen Sie alle Videofenster.
Reinigen von GüterwagenDas Reinigungspersonal nutzt vorhandene Aufstiegsmöglichkeiten um an die zu reinigenden Flächen zu gelangen.  
Lesen von KennzeichnungenDas Personal liest die Kennzeichnungen am Fahrzeug. Der eigene Standort ist dabei ca. 200 mm unterhalb Schienenoberkante anzusetzen. Video
Zum Aktivieren des Videos, klicken Sie auf das Standbild oder Start-Button. Das Videofenster ist dann frei skalier- und verschiebbar. Falls sich kein Videofenster öffnet, installieren Sie die aktuellste Version des Adobe Acrobat Reader > hier zum Download
Zum Schließen klicken Sie auf das X rechts oben im geöffneten Videofenster.
Bevor Sie drucken, schließen Sie alle Videofenster.
Austausch von Verschleißteilen Bei der Instandhaltung werden Teile
  • der Bremse,

  • des Aufbaus,

  • Zubehörteile,

wie z. B. Rungen, Aufbauten, Spindeln, Bremssohlen, Armaturen etc. getauscht.
Video
Zum Aktivieren des Videos, klicken Sie auf das Standbild oder Start-Button. Das Videofenster ist dann frei skalier- und verschiebbar. Falls sich kein Videofenster öffnet, installieren Sie die aktuellste Version des Adobe Acrobat Reader > hier zum Download
Zum Schließen klicken Sie auf das X rechts oben im geöffneten Videofenster.
Bevor Sie drucken, schließen Sie alle Videofenster.
Tausch von Teilen nach Störungen Instandsetzung außerhalb von Werkstätten durch mobile Instandhaltungstrupps bei:
  • Fahrzeugen die wegen Schäden aus dem Betrieb ausgesetzt wurden

oder
  • kurzfristigen Arbeiten geringen Umfangs,

mit dem Ziel, Fahrzeuge mit größeren Schäden einer Reparaturwerkstatt zuzuführen bzw. bei Fahrzeugen mit kleineren Schäden die Betriebsfähigkeit wieder herzustellen.
  
Schmieren, Ölen, FettenSchmieren von Stellteilen, Lagern etc. Video
Zum Aktivieren des Videos, klicken Sie auf das Standbild oder Start-Button. Das Videofenster ist dann frei skalier- und verschiebbar. Falls sich kein Videofenster öffnet, installieren Sie die aktuellste Version des Adobe Acrobat Reader > hier zum Download
Zum Schließen klicken Sie auf das X rechts oben im geöffneten Videofenster.
Bevor Sie drucken, schließen Sie alle Videofenster.
Instandhaltung an beschichteten Teilen Arbeiten am Fahrzeug bei denen Beschichtungen, z. B. Farbanstriche und Beschriftungen angegriffen oder erneuert werden, z.B:
  • Anwärmen,

  • Brennschneiden,

  • thermisches Richten,

  • mechanisches Richten,

  • Reparaturlackierung

 
Berücksichtigung vorhersehbarer Fehlhandlungen Fehlbenutzung von Teilen des Wagens z.B:
  • Längsträger als Aufstiege,

  • Stellteile als Haltegriffe

Video
Zum Aktivieren des Videos, klicken Sie auf das Standbild oder Start-Button. Das Videofenster ist dann frei skalier- und verschiebbar. Falls sich kein Videofenster öffnet, installieren Sie die aktuellste Version des Adobe Acrobat Reader > hier zum Download
Zum Schließen klicken Sie auf das X rechts oben im geöffneten Videofenster.
Bevor Sie drucken, schließen Sie alle Videofenster.